Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Titelmitstreiter Preding kann gegen die Södinger den erwarteten Dreier einfahren!

FC Preding
UFC Söding

Am Samstag durften sich die Besucher in der Gebietsliga West auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams FC Erhart Preding und UFC WikoTech Söding freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte UFC WikoTech Söding mit 1:0 das bessere Ende für sich. Diesmal hatten aber ganz klar die Predinger die Favoritenrolle inne, die sie dann auch weitgehenst erfüllen konnten. Mit diesem knappen 2:1-Heimsieg ist man auch weiterhin unbesiegt bzw. geht der Kampf mit St. Veit/S. an der Tabellenspitze in die nächste Runde. Die Södinger hingegen müssen danach trachten, baldigst wieder punktemäßig anzuschreiben. Ansonsten wird man sich wohl oder übel auf einen Abstiegskampf einstellen müssen. Als Spielleiter fungierte vor 130 Zusehern, Mirko Adzaga. 

Söding kann sich erfolgreich dagegen stemmen

Vom Start weg sind beide Mannschaften bemüht, entsprechende Vorteile zu verbuchen. Die Hubmann-Truppe ist zwar erwartungsgemäß das spielbestimmende Team, die Gäste wissen sich aber immer wieder entsprechend zu verteidigen. Daran ändert dann auch das 1:0 durch Ales Skale in der 18. Minute nichts. In weiterer Folge wird die Partie ruppiger, insgesamt kommt es fünf Verwarnungen und zwei Platzverweisen. Augenblicke vor dem Pausenpfiff können sich die Södinger dann für ihre unentwegte Angriffsarbeit belohnen. Georg Dirnberger ist es, der für den 1:1-Ausgleich Sorge trägt - zugleich dann auch der Halbzeitstand. In weiterer Folge macht der Schiedsrichter einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker in ihre Kabinen.

Preding bringt den knappen Sieg über die Ziellinie

Im zweiten Durchgang wollen es die Walcher-Schützlinge dann wissen. Man wirft alles verfügbare in die Waagschale, um dann auch zum Erfolg zu kommen. Aber dieser stellt sich dann aufseiten der Predinger ein, Ales Skale versenkt in der 57. Minute einen Strafstoß zum 2:1. In weiterer Folge schickt der Schiedsrichter dann zwei Akteure frühzeitig zum duschen. Marcel Raudner bei den Gästen (72.) bzw. Mario Pfitscher (79.), wird der gelb/rote Karton vor die Nase gehalten. Zwar ist nun um einiges mehr Platz am Spielfeld, es sollte dann aber beim knappen Eintorevorsprung der Predinger bleiben. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen den Tus St. Veit/S. beweisen, der UFC Söding trifft auf SV Raiffeisen Eibiswald und hofft dabei sein Punktekonto aufstocken zu können.

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung