Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Der SV Dobl präsentiert sich gegen Aufsteiger Deutschlandsberg II in Geberlaune!

SV Dobl
Deutschlandsberg II

In der 12. Runde der Gebietsliga West duellierten sich der SV TIBA Austria Dobl und der DSC Deutschlandsberg II. Beide Mannschaften kreuzten in den letzten Jahren nicht die Klingen, demnach durfte man auf das Aufeinandertreffen sehr gespannt sein. Der Gastgeber hatte dann schlussendlich ganz klar das bessere Ende für sich. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Planeta-Truppe weiterhin im vorderen Tabellenbereich zu finden ist. Der Aufsteiger hingegen muss danach trachten, nicht den Anschluss zu verlieren. Beträgt der Vorsprung der Lambauer-Elf zum Vorletzten doch nur vier Punkte. Als Spielleiter fungierte vor 50 Zusehern, Ivo Petrusic.

Dobl legt die Basis zum Erfolg

Vom Start weg geben die Dobler zu erkennen, dass man vollends darauf eingestellt ist, einen Heimdreier zu verbuchen. Was dann die Deutschlandsberger wohl oder übel auch zur Kenntnis nehmen müssen. Aber den Gästen gelingt es vorerst einmal, die Haut teuer zu verkaufen. Was den Gastgeber dann auszeichnet, ist der Umstand, dass man unverdrossen bemüht ist, doch noch ein Tor in der ersten Spielhälfte zu erzielen. Und es sollte dann gleich noch zwei Stück werden. Vieles sieht bereits nach einem Unentschieden nach der ersten Halbzeit, da schlägt Dobl doch noch zu, und das gleich doppelt. In der 42. Minute kann Moritz Langmann zum 1:0 treffen. Drei Minuten später ist es selbiger, der quasi mit dem Pausenpfiff in der 45. Minute auf 2:0 für die Gastgeber erhöhen kann. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause. 

Die Gäste stehen auf verlorenen Posten

Nach dem Seitenwechsel lässt man dann aufseiten des SV Dobl überhaupt nichts mehr anbrennen bzw. gelingt es dann das Gegenüber nicht mehr in das Spiel kommen zu lassen. In der 54. Minute kann Dobl nachlegen, Rudolf Sandriesser trifft mit einem herrlichen Schuss ins linke Eck zum 3:0. Nach 74 Minuten ist das Spiel dann entschieden, Marko Pavic kommt aus rund 16 Metern zum Schuss und platziert diesen unhaltbar ins Eck - 4:0. Der Schlusspunkt wird dann von jenem Spieler gesetzt, der den Torreigen auch eröffnet hat, Moritz Langmann wird in der 77. Minute ideal von Ragolic bedient und schießt zu seinem bereits 3. Treffer an diesem Tag ein - 5:0 - zugleich dann auch der Spielendstand. In der letzten Herbstrunde gastiert Dobl in Eibiswald - Deutschlandsberg II besitzt gegen Preding das Heimrecht.

 

Waltraud Walch, Obfrau Dobl:

„Das Spiel war in den ersten 30 Minuten sehr kampfbetont und auch ausgeglichen, der Doppelschlag vor der Pause war natürlich enorm wichtig für uns. Danach haben wir das Spiel besser im Griff gehabt, man muss der jungen Deutschlandsberger Mannschaft aber ein Kompliment aussprechen, sie haben spielerisch gut dagegen gehalten, das Spiel war wirklich sehr fair geführt.“

Robert Tafeit

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung