Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Trofaiach bezwungen - Gnas mit dem stärksten Saisonstart ever!

Am 2. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der steirischen Landesliga zum Aufeinandertreffen des FC Stadtwerke Trofaiach mit dem USV Gnas. Und dabei muss der Aufsteiger wiederum eine Leermeldung hinnehmen. Was dann doch auch als "Lehrgeld abliefern" tituliert werden kann. Aber auch diese Phase sollte bald einmal vorübergehen. Den Trofaiachern ist es ohne weiteres zum zutrauen, schon in der nächsten Runde beim Derby in Bruck/Mur für den ersten Punktegewinn zu sorgen. "Alles soweit in Butter" hingegen bei den Gnasern, die nun beim Punktemaximum halten bzw. mitten in der Tabellenspitze liegen. Mal sehen wie weit dieser Zustand anhält. Bekannt sind die Oststeirer jedenfalls dafür, dass man in der Lage ist, sich von Spiel zu Spiel noch entsprechend zu steigern.

 

Dem Liganeuling weht der rauhe Ligawind um die Ohren

Beim Ligacomeback in St. Anna/Aigen präsentierten sich die Trofaiacher schon einmal sehr ordentlich, wenngleich es letztlich dann zu keinem Punkt reichen sollte. Das aber soll jetzt gegen die Gnaser, die beim Start den DSV Leoben in die Schranken weisen konnten, nachgeholt werden. Und der Aufsteiger war auch diesmal wieder knapp dran anzuschreiben, letztendlich aber sollten die Gnaser dann die Nase doch vorne haben. In der ersten halben verbucht die Kovacevic-Truppe doch spielerische Vorteile, zu einem Torerfolg sollte es aber noch nicht reichen. Was aber auch daran liegt, dass sich die Trofaiacher allerbestens zu verteidigen wissen. In der Schlussphase der ersten Spielhälfte greift dann auch der Gastgeber aktiver in das Spielgeschehen ein, ein Schuss von Marvin Auffinger streift nur ganz knapp am Torpfosten vorbei. In Summe gesehen sind aber vorerst die Oststeirer wesentlich präsenter im Spiel - trotzdem geht es dann mit dem torlosen Remis in die Halbzeitpause.

ReneLerchTrofaiach Bildgröße ändern

Trofaiach-Trainer Rene Lerch sieht den nächsten Aufgaben trotz des Fehlstarts zuversichtlich entgegen.

 

Unterm Strich gesehen ist Gnas das abgebrühtere Team

Im zweiten Durchgang können die Lerch-Schützlinge dann vom Start weg wesentlich besser ihren Mann stellen. Man ist ihm Spiel bzw. sollte sich dann auch entsprechende Torgelegenheiten bieten. Nachdem diese aber ungenützt bleiben, sind es dann die Gnaser, die in Führung gehen können. Matthias Schadler ist es, der in der 62. Minute einen Foulelfmeter staubtrocken zum 0:1 verwertet. Aber der Aufsteiger bleibt am Drücker und wird auch bald schon für seine Bemühungen belohnt. Philipp Rabensteiner gelingt dabei nach einem Eckball der erste Trofaiacher Ligatreffer nach dem Wiederaufstieg - 1:1 in Minute 73. Aber schlussendlich haben die Gnaser dann bei den tropischen Temperaturen mehr Sprit im Tank. Zuerst ist es Raphael Kniewallner, der völlig ungehindert zum Kopfball gelangt und in der 82. Minute das 1:2 erzielt. Und in der Schlussminute setzt dann Daniel Luttenberger-Haas den Schlusspunkt - Spielendstand 1:3. In der nächsten Runde gastieren die Trofaiacher am Samstag, 12. August mit Spielbeginn um 18:00 Uhr in Bruck/Mur. Die Gnaser sind bereits am Tag zuvor im Einsatz - um 19:00 Uhr ist man gegen Wildon der Gastgeber.

 

FC TROFAIACH - USV GNAS 1:3 (0:0)

Sportanlage Trofaiach, 350 Zuseher, SR: Harald Insupp

Torfolge: 0:1 (62. Schadler/Elfer), 1:1 (73. Rabensteiner), 1:2 (82. Kniewallner), 1:3 (90. Luttenberger-Haas)

Stimme zum Spiel:

Christian Gruber, Obmann Trofaiach:

"Wir waren knapp dran am ersten Punkt, leider aber sollte es nicht dafür reichen. Trotzdem wird die Flinte deshalb nicht ins Korn geworfen, schon in Bruck/Mur bietet sich in der kommenden Runde die nächste Gelegenheit dafür."

Andreas Zach, sportlicher Leiter Gnas:

"Wir sind erfolgreich wie nie zuvor aus den Startlöchern gekommen. Trotzdem wissen wir das entsprechend einzuordnen bzw. werden wir mit hoher Wahrscheinlichkeit nicht in den Top 5 zu finden sein. Aber die Brust der Burschen wird immer breiter, demzufolge soll dieser Lauf auch so lange wie möglich anhalten."

zum Landesliga LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

geschrieben von: Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung