Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Unterliga Ost

Greinbach setzt Ausrufezeichen: 2:1 Sieg gegen Sonnhofen

200 Fans ließen sich am Freitagabend das Spitzenspiel in der Unterliga Ost zwischen dem TUS Disco Excalibur Greinbach und dem USC Inseltown RB Fandler Öle Sonnhofen nicht entgehen. Der drittplatzierte der vergangenen Saison aus Greinbach und Sonnhofen als Absteiger ließen eine spannende Begegnung erwarten. Die Fans wurden nicht enttäuscht, sie sahen ein schnelles Spiel mit vielen Chancen auf beiden Seiten.

 

Abwechslungsreicher Beginn

Die Partie benötigt keine lange Anlaufphase. Bereits nach zwei Minuten bleibt den mitgereisten Gästefans der Torjubel im Hals stecken. Erdzan Beciri kommt aus zehn Metern nach einer Standardsituation frei zum Schuss, doch ein Greinbach-Spieler kann den Ball noch entscheidend über das Tor ablenken. Gleich im Gegenzug kommen die Heimischen gefährlich über die halbrechte Seite, Oliver Mogg verzieht jedoch aus aussichtsreicher Position. Dieser ist es wieder, der wenige Minuten später nach einer Flanke den Ball neben das Tor setzt. Beide Mannschaften finden weitere Chancen vor, doch ein Torerfolg bleibt zunächst aus.

Spieler-Crash sorgt für Schrecksekunde

In der 24. Minute krachen zwei Sonnhofen-Spieler und ein Greinbach-Spieler bei einem hohen Ball zusammen und bleiben liegen. Nach einer Unterbrechung geht die Partie zunächst für alle weiter, Mario Weinberger (Sonnhofen) muss jedoch in der Pause mit Verdacht auf Gehirnerschütterung ausgewechselt werden.

Stangenschuss und Torjubel

Kurz vor der Pause erleben die Fans wieder ein Wechselbad der Gefühle. Manuel Pöttler übernimmt eine Flanke per Kopf und trifft nur Aluminium. Pech für die Gäste. Praktisch im Gegenzug spielen die Heimischen eine tolle Aktion über die rechte Seite. Nach einer Flanke steht Matthias Zettl allein am langen Pfosten und schiebt den Ball überlegt ins lange Eck. Mit der 1:0 Führung der Gastgeber geht es in die Pause.

Greinbach mit gutem Start nach Wiederanpfiff

Die Heimischen kommen in der zweiten Hälfte gut aus den Startlöchern. Die Gäste verschlafen diese Phase. Greinbach kommt zu Chancen und belohnt sich mit dem zweiten Treffer. Wieder findet eine Flanke von der rechten Seite einen Abnehmer. Neuzugang Martin Kis drückt am kurzen Eck das Leder über die Linie. Die Gastgeber bleiben weiter am Drücker, doch Torhüter Luka Pintaric verhindert einen noch größeren Rückstand.

Sonnhofen kommt nochmal heran

In der 69. Minute wird die Partie nochmals spannend. Nach schöner Kombination über die linke Seite wird Manuel Pöttler zu Fall gebracht – Elfmeter. Erdzan Beciri tritt an und verkürzt auf 1:2. Mit diesem Tor werden die Gäste stärker und drängen auf den Ausgleich. Fünf Minuten später ist es beinahe soweit. Manuel Pöttler übernimmt im Sechszehner einen Eckball direkt, doch ein Greinbach-Spieler rettet vor der Linie.

Spannung bis zur letzten Minute

Sonnhofen bemüht sich weiter, doch auch Greinbach bleibt gefährlich. In der 85. Minute die große Chance zur Entscheidung. Martin Kis scheitert allerdings aus zwölf Metern freistehend am Sonnhofen-Goalie. In Minute 90 dann die Riesenchance auf den Ausgleich. Joao Gabriel Da Silva dringt in den Strafraum ein und legt auf den völlig freistehenden Josip Matosevic ab. Greinbach-Schlussmann Gernot Maierhofer kann den Schuss abwehren und hält den umjubelten Sieg für die Heimischen fest.

Sonnhofen hatte durchaus die Gelegenheiten etwas Zählbares aus Greinbach mitzunehmen. Greinbach präsentierte sich jedoch kompakter und effizienter und setzt zum Saisonauftakt ein Ausrufezeichen.

Stimmen zum Spiel:

Martin Korherr (Trainer Greinbach): „Unter Anbetracht, dass wir vier Stammspieler vorgeben mussten und gegen einen bärenstarken Gegner spielten, bin ich mit der Leistung im Gesamten zufrieden. Es ist allerdings auch noch Luft nach oben“.

Ewald Ratschnig (Trainer Sonnhofen): „Sicher müssen wir mehr aus unseren Möglichkeiten machen. Leider haben wir aber einen zu großen Teil des Spiels verschlafen“.

 

von René Scherleitner

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter