Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Zeck-Doppelpack: Köflach gewinnt enges Match gegen Großklein

ASK Köflach
FC Großklein

Am Samstag traf in der 1. Runde der Oberliga Mitte ASK Mochart Köflach vor heimischer Kulisse auf FC Diesel Kino Großklein. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte Köflach mit 2:1 das bessere Ende für sich. Auch dieses Mal gab es wieder drei Punkte für die Weststeirer. .

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!


Gregor Zeck trifft nach 21 Minuten

Die Köflacher starten gut in die Partie und geben Gas. Man setzt den Gegner unter Druck, doch das mit dem Toreschießen will vorerst nicht klappen. Es gibt aber erste gute Chancen von Hutter und Zeck. Letzterer ist es dann auch, der in der 21. Minute dann auch das 1:0 erzielt. Nach einer Flanke kann der Großklein-Goalie das Leder nicht festhalten und Zeck staubt ab. Mit der Führung im Rücken wollen die Köflacher nachlegen, was aber nicht gelingt. Großklein tat sich zunächst schwer, kommt jetzt aber immer besser ins Spiel. Dann ist es aber erneut Hutter, der aus guter Position zum Abschluss kommt, aber nicht trifft. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Großklein in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Blitzstart der Gastgeber: Zeck versenkt das Leder im Kasten und schockt die Gäste. Diese können aber umgehend antworten. Anej Lovrecic versenkt das runde Leder per Freistoß im Eckigen - neuer Spielstand nach 51 Minuten: 2:1. Es bleibt also spannend. Die Großkleiner werden stärker, geben Gas. Sie riskieren jetzt mehr, wollen unbedingt den Ausgleich erzielen. Köflach steht hinten aber gut und lässt wenig bis nichts zu. Nach dem Schlusspfiff bejubelt ASK Köflach drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen FC Union RB Weinland Gamlitz. FC Großklein hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SU Rebenland die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Hannes Höller (Trainer Großklein): "Es war leider ein ganz nervöser Beginn von uns, was mit einem bitteren Tromannfehler zum 1:0 den Höhepunkt hatte. Erst danach haben wir etwas besser ins Spiel gefunden und hatten auch bis zur Pause drei wirklich gute Torchancen. Die zweite Halbzeit war mit einem weiteren blöden Tor, danach ein hin und her! Im großen und ganzen kein unverdienter Sieg von Köflach! Wir konnten nie unser eigentliches Leistungsniveau abrufen!"

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter