Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Mettersdorf schießt Bruck aus eigenem Stadion

SC Bruck/Mur
USV Mettersdorf

Am Samstag durften sich die Besucher in der Landesliga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SC Stadtwerke Bruck/Mur und USV RB Wurzinger Installationen Mettersdorf freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SC Stadtwerke Bruck/Mur mit 3:1 das bessere Ende für sich.


Lukas Stadler stellt auf 1:0

In den ersten 30 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Dennoch sind die Mettersdorfer schon in dieser Phase das klar bessere Team. Einzig das mit dem Toreschießen will zunächst nicht klappen. In einer Situation rettet Bruck-Goalie Gröblinger mit einem sensationellen Reflex. Dann finden auch die Brucker eine Top-Gelegenheit vor, doch nach einem Stanglpass von Riegel auf Wohlmuth trifft Letzterer nur den Verteidiger. Dann zappelt das Leder im Netz. In der 43. Minute bewahrt Lukas Stadler mit dem Treffer zum 0:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein - er trifft per Freistoß aus mehr als 20 Metern. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Turbulente Schlussphase

Die zweite Halbzeit beginnt mit stärkeren Mettersdorfern, die nachlegen wollen. Bruck tut sich in dieser Phase schwer. Man sollte mehr riskieren, wenn es mit Zählbarem klappen soll. Leon Horvat nützt in Minute 66 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 0:2 ab. Es kommt aber noch dicker für die Brucker: Danach lässt in Minute 68 Alexander Rother dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft zum 0:3. Damit ist für klare Fronten gesorgt und das Spiel praktisch entschieden. Mettersdorf hat aber noch nicht genug. Rother nützt in Minute 80 eine Schwäche der Gegenspieler und verwertet per Abstauber zum 0:4. Im Anschluss daran zeigt Daniel Rossmann nach 82 Minuten keine Nerven und stellt auf 0:5. Das ist gleichzeitig der Endstand. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und USV Mettersdorf darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten.

Rene Raudner (Spieler Mettersdorf): "Wir wollten nach den 2 Unentschieden in Folge, heute unbedingt gewinnen. Wir wussten das uns der große Platz in Bruck sehr liegen könnte. Haben das Spiel von der ersten Minute an ganz klar kontrolliert. Leider haben wir in der ersten Halbzeit zu viele Chancen vergeben, um mit einer höheren Führung in die Pause zu gehen. Zweite Halbzeit haben wir diszipliniert weitergespielt und unsere Chancen dann auch genutzt. Ich glaube das der Sieg in dieser Höhe auch mehr als in Ordnung geht."

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung