Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Beim Verfolgerduell hat Scheifling/St. Lorenzen gegen Lobmingtal die Nase vorne.

SV Scheifling
SV Lobmingtal

In der 7. Runde der Gebietsliga Mur duellierten sich der Tabellendritte SV Scheifling/St. Lorenzen und der Tabellenzweite SV Lobmingtal. In der letzten Runde gewann SV Scheifling/St. Lorenzen mit 3:1 gegen FC Raika Weißkirchen. Und der Absteiger konnte den Erfolgslauf fortsetzen, konnte doch Titelmitstreiter Lobmingtal in die Knie gezwungen werden. Was dann gleichbedeutend damit ist, dass die Miedl-Truppe nun der erste Verfolger von Tabellenführer Stadl/Mur ist. Für die Gerdl-Schützlinge stellte dieses 1:2, nach dem 0:1 zuletzt in St. Lorenzen, bereits die zweite Leermeldung in Serie dar. Jetzt gilt es für Lobmingtal am Ball zu bleiben, ansonsten könnten sich die vorderen Plätze sehr bald schon ein Stück weit entfernen. Als Spielleiter fungierte vor 100 Zusehern, Mario Resch.

Lobmingtal steht am Prüfstand

Der Schiedsrichter beginnt früh mit dem Kartenspiel, insgesamt kommt es zu acht gerecht verteilten Verwarnungen. Dann sind es die Hausherren, die sehr früh schon das Zepter in die Hand nehmen. In Minute 20 fasst sich Raphael Zucker ein Herz und vollendet eiskalt zum 1:0. Jetzt sind die Gäste entsprechend gefordert. Mit einem geradlinigen Angriffsspiel bringt Lobmingtal nun Scheifling/St. Lorenzen immer wieder in Verlegenheit. Als dann schon vieles darauf hindeutet, dass die Heimischen den knappen Zwischenstand in die Halbzeitpause bringen, schlägt es doch noch in deren Gehäuse ein. Patrick Eichberger ist es, der in der 41. Minute den 1:1-Pausenstand sicherstellt. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Tobias Ferner markiert das Siegestor

Der zweite Durchgang ist dann gerade Mal drei Minuten alt, da kommt es zum 2:1. Tobias Ferner trifft dabei für seine Farben in die Maschen. In weiterer Folge wirft nun Lobmingtal wiederum alles in die Waagschale, um den drohenden Schaden noch abzuwenden. Aber was auch versucht wird, der Gastgeber lässt sich einfach nicht mehr aus den Angeln heben. So kommt es dann auch, dass Grogger, Hansmann & Kollegen, den knappen Eintorevorsprung mehr oder weniger gefahrlos über die noch verbleibende Spieldistanz bringen - Spielendstand 2:1. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen den FC Knittelfeld beweisen, der SV Lobmingtal trifft auf den USV Krakaudorf und hofft dabei sein Punktekonto aufstocken zu können.

Statement Andreas Pirker, Sektionsleiter Scheifling/St.Lorenzen:

„Es war ein Spiel auf Augenhöhe, Lobmingtal war der erwartet schwere Gegner. Nach dem 1:0 hatten wir die große Chance auf das 2:0, haben dann leider den Ausgleich erhalten. In der 2. Halbzeit haben wir uns den Sieg wirklich hart erarbeitet.“

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung