Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Titelmitstreiter Kapfenstein erledigt die "Pflichtaufgabe" gegen St. Marein/Graz souverän!

SVU Kapfenstein
USV St. Marein/Graz

Am Samstag traf in der 8. Runde der Gebietsliga Süd der Tabellenzweite SVU Kapfenstein vor heimischem Publikum auf den Tabellenzwölften USV St. Marein bei Graz. SVU Kapfenstein gewann in Runde 7 mit 1:0 gegen Raiffeisen Pertlstein/Fehring II, während USV St. Marein bei Graz 0:2 gegen SVU Wolfsberg verlor. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte USV St. Marein bei Graz mit 3:1 das bessere Ende für sich. Diesmal aber wurde Kapfenstein der Favoritenstellung vollends gerecht bzw. konnte man einen völlig ungefährdeten Heimdreier einfahren. Damit rangiert der Aufsteiger auch an der Tabellenspitze, wenngleich Klöch nach Verlustpunkten gerechnet noch den Anspruch darauf stellt. Für die Holzmann-Truppe hingegen scheinen schwere Zeiten ins Haus stehen. Konnte man aus den bisherigen 8 Spielen doch gerade Mal 4 Punkte auf die Habenseite bringen. Als Spielleiter fungierte vor 120 Zusehern, Siegfried Doppelreiter.

Florian Titz bringt Kapfenstein früh in Front

Gleich nach dem Anpfiff versucht SVU Kapfenstein permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. Was dann auch sehr rasch von Erfolg geprägt ist. 10 Minuten sind gespielt, da kann der Tabellenführer aus Kapfenstein in Führung gehen, Torschütze ist Florian Titz trifft aus spitzen Winkel. Was die Aufgabe für Kapfenstein doch wesentlich erleichtert. Denn nun ist auch der Nachzügler dazu gezwungen, etwas zur Offensive beizutragen, will man etwas Zählbares gutschreiben. Was dann für den Gastgeber doch wieder mit sich bringt, dass sich nun verstärkt offene Räume bieten. Es sollte aber vorerst beim Eintorevorsprung für Kapfenstein bleiben. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Die Gäste stehen auf verlorenen Posten

Nach dem Seitenwechsel fabrizieren die Heimischen dann aber Nägel mit Köpfen. In der 66. Minute erhöhen die Kapfensteiner auf 2:0, Kapitän Georg Harhammer trifft mit seinem 3. Saisontreffer nach Titz Vorarbeit per Kopf. Vier Minuten später ist die Messe dann gelesen, die Gastgeber stellen auf 3:0, Andreas Glanz trifft zum 5. Mal in dieser Saison. Zumindest bewerkstelligt es St. Marein/Graz dann, kein weiteres Gegentor mehr einzufangen. In dieser Verfassung ist es den Reiter-Mannen ohne weiteres zum zutrauen um den Meistertitel mitzuspielen. Was dann als Aufsteiger doch unumstritten eine Glanztat wäre. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SVU Kapfenstein darf nach einem 3:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. In der nächsten Runde gastiert Kapfenstein in Wolfsberg - St. Marein/Graz besitzt gegen Klöch das Heimrecht.

Statement Adolf Reiter, Trainer Kapfenstein:

„St.Marein/Graz ist eine technisch starke Mannschaft, daher haben wir mit einem aggressiven Pressing gearbeitet. Die Mannschaft hat die Vorgaben sehr gut umgesetzt, das Ergebnis geht absolut in Ordnung.“

 

Robert Tafeit

 

SVU Kapfenstein - USV St. Marein/Graz

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung