Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Gegen Krieglach können die Murauer ihre Sieglosigkeit ablegen!

Am 8. Spieltag trafen in der Oberliga Nord der SVU Murau und der EKRO TUS Krieglach aufeinander. Und dabei fand die Tragner-Truppe nach einem kurzen Durchhänger wieder zurück auf die Siegerstraße. Auch tabellarisch sieht es jetzt wieder annehmbarer aus für die Murauer. Rangiert man doch mit nur vier Zählern Rückstand auf den Leader St. Michael auf dem vorzeigbaren vierten Platz. Die Krieglacher hingegen müssen einmal mehr eingestehen, dass die Trauben in der Fremde sehr hoch hängen. So reichte es in den bisherigen fünf Auswärtspartien für die Zartl-Schützlinge doch gerade Mal zu vier Punkten.

 

Krieglach weht ein frischer Wind um die Ohren

Vor 250 Fans ging es gleich von Anfang an richtig zur Sache, die Murauer legten ein enormes Tempo vor, die Gäste konnten sich oft nur mehr mit Fouls helfen. In der 5. Minute hatten die Krieglacher eine gute Tormöglichkeit, doch der Schuss ging übers Tor. Gleich darauf hatte der Murauer Dominic Berger den Ball am Fuß, er überhob den herauslaufenden Torhüter Sebastian Stummer, dieser brachte die Hände nicht mehr zum Ball, konnte aber im letzten Augenblick mit dem Kopf retten. Gleich darauf spielten die Murauer einen guten Angriff mit Pass in die Tiefe auf Markus Moder und der Ball zappelte im Tornetz, doch die Fahne des Linienrichters war oben, das Tor wurde wegen Abseits aberkannt. In der 10. Minute wurde Markus Hebenstreit auf der Seite super in Szene gesetzt, seine Maßflanke verwertete Markus Moder zur 1:0 Führung. Nach 19 Minuten kamen die Gäste mit guter Kombination vor das Murauer Tor, der Torschuss wurde abgefälscht und ging knapp daneben. In der 23. Minute gab es Foulfreistoß für den SVU auf 20 m, Christoph Lintschinger lupfte den Ball sofort über 2 Krieglacher Verteidiger, Dominic Berger schaltete am schnellsten und schoss die Kugel zum 2:0 ins lange Eck. In der 34. Minute musste Markus Karlon mit der gelb/roten Karte wegen zu harten Einsteigens das Spielfeld verlassen. Daraufhin spielten die Murauer ein paar tolle Angriffe über die Seiten, doch der letzte Pass wurde zu ungenau gespielt. In dieser Phase des Spieles wären bei mehr Konsequenz noch 2-3 Treffer für die Heimischen möglich gewesen. In der Nachspielzeit der ersten Spielhälfte hatten die Gäste einen Freistoß auf der Mittellinie, der Ball wurde in den Strafraum gechipt, die Murauer Hintermannschaft sah nicht gut aus und Matthias Huterer spitzelte den Ball zum 2:1 Anschlusstreffer in die Maschen, dann war Halbzeitpause.

RomanBacherMurau Bildgröße ändern

Murau-Keeper Roman Bacher dirigierte seine Vorderleute entsprechend bzw. zählte er zu den stärksten Akteuren seiner Mannschaft.

 

Murau gelingt es die Durstrecke zu beenden

Mit Beginn der 2. Spielhälfte versuchten die Gäste mit 10 Mann das Ruder nochmals herumzureißen, die Murauer Hintermannschaft ließ aber nichts anbrennen und die Gäste kamen im 2. Spielabschnitt kaum zu Torchancen. Und in der 55. Minute schwächten sich die Gäste nochmals selbst, der Torschütze Matthias Huterer schnitt einen Murauer um und bekam dafür auch die Ampelkarte präsentiert. Die Gäste mussten also mit 9 Mann für die restlichen 35 Minuten auskommen. Nun wurde hin und her verschoben, für den SVU taten sich einige gute Tormöglichkeiten auf, die jedoch vorerst nicht verwertet werden konnten. Die größte Chance hatte Michael Autischer nach schönem Pass in den Strafraum, er wuchtete den Ball ans Lattenkreuz und von dort sprang der Ball wieder ins Feld zurück und Patrick Petzl brachte den Ball mit dem Kopf nicht im Tor unter. 10 Minuten vor Spielende war es dann soweit, Markus Hebenstreit wurde im Krieglacher Strafraum angespielt, er ließ einen Abwehrspieler stehen und zog sattig ins lange Eck zum 3:1 ab – das Spiel war entschieden. In der Nachspielzeit konnte sich auch noch Markus Stock in die Schützenliste eintragen, er überspielte ebenfalls einen Krieglacher und sein scharfer Flachschuss zog ins lange Eck zum 4:1 Endstand ein. Mit diesem Sieg liegt der SVU nun wieder am 4. Tabellenplatz, punktegleich mit dem Dritten Judenburg und nur 4 Punkte hinter Leader St. Michael.  Der Matchball wurde von „Haubenkoch Erich Pucher vom Lambrechterhof“ gesponsert, herzlichen Dank!

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Textquelle: SVU Murau

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung