Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Heroischer Kampf: Mellach holt gegen Hausmannstätten ein 1:4 auf

FC Mellach
SV Hausmannstätten

Vor heimischer Kulisse traf in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenvierzehnte FC Mellach in der 8. Runde der Unterliga Mitte auf den Tabellendreizehnten SV Hausmannstätten. Das Aufeinandertreffen beider Teams wurde in den letzten Tagen bereits mit Spannung erwartet.


SV Hausmannstätten geht früh in Front

Gleich nach dem Anpfiff versucht SV Hausmannstätten permanent Druck aufzubauen, um diesen dann in weiterer Folge in Tore umzumünzen. Nach einem Ballverlust der Mellacher läuft Teodor Pop alleine aufs Tor und trifft zum 0:1 für Hausmannstätten - in der 14. Minute bereits. Mit der Führung im Rücken wollen die Hausmannstättener auch gleich nachlegen: In der 29. Minute gibt es einen Freistoß an der Strafraumgrenze, den Sebastian Chum zum 0:2 verwerten kann. Minute 31, es kommt zu einer unglücklichen Situation der Mellacher: Ein Rückpass per Kopf geht beim eigenen Torhüter vorbei, Sebastian Chum nutzt diesen Fehler eiskalt aus. Damit ist für klare Fronten gesorgt und der Doppelschlag perfekt. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Mellach in Durchgang zwei mit Blitzstart

In der zweiten Halbzeit gibt es eine kalte Dusche für die Gäste: Kurz nach der Pause kommt Mellach heran, nach einem Freistoß köpft Bertram Martin Tockner zum 1:3 ein. Praktisch nach dem Anstoß kann Hausmannstätten wieder erhöhen, Teodor Pop trifft in der 49. Minute mit seinem zweiten Treffer zum 1:4. In der 63. Minute startet Mellach aber eine fulminante Aufholjagd, nach einem schönen Stanglpass trifft Dominic Stranz zum 2:4. Die Mellacher haben noch nicht aufgegeben. Sie geben weiter Gas. Nach 84 Minuten steht es plötzlich nur mehr 3:4 für Hausmannstätten, erneut trifft Dominic Stranz für Werndorf nach einem schönen Schuss. Die Mellacher werfen alles nach vorne. Das Spiel in Mellach ist bereits in der Nachspielzeit, als Matthias Mairhofer den Ball nach einem Gestocher zum 4:4 Ausgleich über die Linie drücken kann. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche.

Christian Kasch (Trainer Mellach): „Wir sind denkbar schlecht gestartet, haben uns die ersten drei Treffer alle selber geschossen. In der zweiten Halbzeit haben wir dann Moral gezeigt, hätte das Spiel länger gedauert, hätten wir es durchaus noch gewinnen können.“

FC Mellach - SV Hausmannstätten

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung