Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Vor den Augen von Neo-Trainer David Preiß beendet der GAK 1902 in Mettersdorf seine Sieglosigkeit [Video]

Am 11. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der steirischen Landesliga zum mit viel Spannung erwarteten Aufeinandertreffen des USV RB Wurzinger Installationen Mettersdorf mit dem GAK 1902. Und dabei gelang es dem Aufsteiger drei ganz wichtige Punkte in Hinblick auf den Tabellenanschluss sicherzustellen. So nimmt man aktuell den fünften Tabellenplatz ein, auf den Zweiten St. Anna/Aigen fehlen aktuell gerade Mal drei Zähler. Zugleich konnte der GAK 1902 nach zuletzt vier sieglosen Runden, jetzt wieder einmal voll anschreiben. Und das bei ganz stark agierenden Mettersdorfern. So hätte die Partie aufgrund der vielen gegebenen Torgelegenheiten gut und gerne z.B. auch 3:3 ausgehen können. Mit Sicherheit voll auf ihre Kosten sind bei dieser rassigen bzw. sehr kurzweiligen Begegnung die 1250 Zuseher, die dann doch in großer Überzahl im Lager der erfolgreichen Gäste standen.

 

Die Gäste sind vom Punkt aus erfolgreich

Es gilt abzuwarten wie die Mettersdorfer den Punkteabzug verkraften - so wurde aus dem 5:0-Kantersieg in Bruck/Mur aufgrund eines Formalfehlers kurzerhand ein 0:3. Zudem fehlt gegen die „Roten Teufel“ Trainer Enrico Kulovits, der mit dem U21-Nationalteam unterwegs ist. Er wird ersetzt durch Gregor Pötscher - übrigens sind beide ehemaligen GAK-Spieler. Geklärt ist aufseiten des Aufsteigers auch die Trainerfrage, so wird ab dem nächsten Spiel David Preiß (siehe Bericht), zuletzt Heiligenkreuz, der neue starke Mann auf der Seitenoutlinie sein. Und die Grazer beginnen die Partie mit dem stimmkräftigen Anhang im Rücken dann sehr bestimmend. Sehr bald schon können dann die Früchte der unentwegten Angriffsarbeit geerntet werden. 14. Minute: Dominik Hackinger legt sich das Leder nach einem Foulspiel im Strafraum zum Elfmeter zurecht. Diese Chance lässt er sich dann nicht nehmen - 0:1. In weiterer Folge können sich dann aber auch die Mettersdorfer besser in Szene setzen. 23. Minute: Lukas Stadler versucht es mit einem Freistoß aus der Distanz - Gästekeeper Patrick Haider packt aber entsprechend zu. Und die Begegnung bleibt sehr intensiv geführt bzw. abwechslungsreich. Da da wie dort liegt sehr oft ein weiterer Treffer in Luft, der dann aber nicht fallen sollte. Praktisch mit dem Pausenpfiff findet Daniel Grubesic dann wohl die größte Gelegenheit auf den Ausgleich vor. Nach einem Eckball jagd er das Runde aber aus kurzer Distanz deutlich über das Eckigen - Halbzeitstand 0:1.

Tor 0:1 GAK 15. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Mettersdorf präsentiert sich in starker Form

Am Spielcharakter sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nichts wesentliches ändern. Beide Mannschaften sind, zur Freude der zahlreichen Besucher, nach wir darum bemüht schnellstmöglich den Weg zum gegnerischen Gehäuse zu bewerkstelligen. In der 55. Minute gelingt den Gästen dann das Tor zum 0:2. Der GAK 1902 spielt sich über mehrere Stationen bis hinein in den Fünfmeterraum, dort steht dann Dominik Hackinger parat zum Einschuss. Bei dem Tempo mit dem dieses Spiel über die Bühne geht, hat der Zweitorevorsprung der "Roten Teufel" aber noch nicht wirklich soviel zu bedeuten. Die Heimischen geben auch zu verstehen, dass man vollauf gewillt ist, diesen Rückstand nach Möglichkeit noch wettzumachen. Aber Dabic, Allmannsdorfer & Kollegen lassen sich in der Defensive dann nicht mehr aus der Reserve locken. So gelingt es dann auch das 0:2 mehr oder weniger souverän über die Runden zu bringen. In der nächsten Runde besitzt Mettersdorf am Freitag, 13. Oktober um 19:00 Uhr das Heimrecht gegen Lebring. Der GAK 1902 ist am Tag darauf mit der Startzeit um 18:30 Uhr der Gastgeber gegen den FC Trofaiach.

 

USV METTERSDORF - GAK 1902 0:2 (0:1)

Sportplatz Mettersdorf, 1250 Zuseher, SR: Werner Harrer

Torfolge: 0:1 (14. Hackinger/Elfer), 0:2 (55. Hackinger)

USV Mettersdorf: Winter, Grubesic, Rossmann, Scheucher, Rother, Horvat, Kozissnik, Raudner (80. Wurzinger), Burgsteiner, F. Stadler, L. Stadler (73. Nöst)

GAK 1902: Haider, Allmannsdorfer, Kammerhofer, Perchtold, Hackinger (73. Heil), Bloder, Graf, Karre, Kraut (62. Messner), Dabic, Mihaljevic

gelbe Karten: Horvat, Burgsteiner, Scheucher, Raudner bzw. Karre, Perchtold, Kraut, Haider

Stimme zum Spiel:

Markus Rebernegg, Co-Trainer GAK 1902:

"Das Spiel hatte wahrlich einen sehr hohen Unterhaltungswert bzw. konnten wir doch weitgehenst das Tempo bestimmen. Wie knapp die Liga beieinander liegt, lässt sich auch von der Tabelle ablesen. Sind wir mit diesem Auswärtserfolg doch plötzlich wieder voll vorne mit dabei."

zum Landesliga LIVE TICKER

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung