Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Schöder lässt sich in St. Peter/Jbg. die Butter noch vom Brot nehmen!

USV St. Peter/J.
TUS Schöder

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellendreizehnte USV St. Peter/J. in der 8. Runde der Unterliga Nord B auf den Tabellenzwölften TUS Neuwirt Sparkasse Schöder. In der letzten Begegnung konnte nach einem Unentschieden niemand den Platz als Gewinner verlassen. Und auch diesmal teilte man sich die Punkte. Wenngleich es die Knar-Schützlinge verabsäumten sich einen Auswärtsdreier auf die Fahnen zu heften. Denn bis zehn Minuten vor Spielende führte Schöder noch mit 4:1. Schlussendlich musste man sich dann aber mit einem 4:4 begnügen. Was dann gleichbedeutend damit ist, dass sich beide Teams weiterhin in unmittelbarer Abstiegsgefahr befinden. Als Spielleiter fungierte vor 80 Zusehern, Miro Ilic.

Schöder  mit dem besseren Start

TUS Neuwirt Sparkasse Schöder kommt besser in die Partie und erzielt nach nur wenigen Minuten den Führungstreffer. Benedikt Berner lässt dem Torwart im gegnerischen Gehäuse keine Chance und trifft in Minute 7 zum 0:1. In weiterer Folge wird die Partie rustikaler, insgesamt kommt es zu sechs Verwarnungen. In weiterer Folge gelingt es der Grassl-Truppe dann auszugleichen. Manuel Cernko versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 41 Minuten: 1:1. TUS Schöder zeigt sich aber nur kurz geschockt und lässt Minuten später seine Fans zum 1:2 jubeln. Torschütze: Christian Bischof. Nach 46 Minuten schickt der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

ManuelCernkoPeter Bildgröße ändern

Manuel Cernko traf für den USV St. Peter/Jbg. gleich dreimal in des Gegners Kasten.

 

Der Gastgeber mit dem fulminantem Finish

Im zweiten Durchgang deutet dann lange Zeit vieles auf einen Auswärtssieg hin. Friedrich Draschl bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 73. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 1:3. Benedikt Berner bewahrt dann in der 76. Minute kühlen Kopf und kann mit seinem zweiten Matchtreffer zum 1:4 einschieben. In der Schlussphase gelingt es St. Peter/Jbg. dann aber noch einen Zähler sicherzustellen. In der 80. Minute markiert Manuel Cernko den Treffer zum 2:4. Plötzlich passt wieder vieles im Spiel der Hausherren. Pajtim Shurdahaj (83.) und Manuel Cernko mit seinem dritten Tor (89.) schaffen es tatsächlich noch, das 4:4 zu erzielen bzw. einen nicht mehr geglaubten Punkt ins Trockene zu bringen. In der nächsten Runde gastiert St. Peter/Jbg. in Fohnsdorf - Schöder besitzt gegen Oberwölz den Heimvorteil.

 

Fritz Grassl, Trainer St. Peter/Jbg:

"Anfangs haben wir uns das Leben mit sehr vielen Eigenfehlern selber schwer gemacht. Erst in der Schlussviertelstunde schafften wir es dann, Fußball zu spielen."

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung