Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Voitsberg II gelingt bei Heiligenkreuz-Allerheiligen II der angestrebte Dreier!

Hlg. Kreuz/Allerh. II
ASK Voitsberg II

Heiligenkreuz-Allerheiligen II empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenzehnten ASK Münzer Bioindustrie Voitsberg II und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied ASK Münzer Bioindustrie Voitsberg II mit 5:2 für sich. Und auch diesmal konnte die Strafner-Truppe einen vollen Punktezuwachs einfahren. Was dann gleichbedeutend damit ist, dass sich nun beide Mannschaft weiterhin im Tabellen-Mittelfeld aufhalten. Sowohl nach vorne, als auch zum Tabellenende ist derzeit ein entsprechender Punktepolster gegeben. Als Spielleiter fungierte vor 90 Zusehern, Islam Atilla.

Die Voitsberger gehen früh in Front

ASK Münzer Bioindustrie Voitsberg II wirkt zu Beginn des Spiels aktiver und darf sich in der Folge früh über ein Erfolgserlebnis freuen. Raphael Rothschedl zeigt nach 3 Minuten keine Nerven und stellt auf 0:1. Was dann zurfolge hat, dass die Voitsberger das spielbestimmende Team sind. In der 39. Minute werden die Gäste dann für ihren betriebenen Aufwand auch mit dem 0:2 belohnt. Lukas Starchl kann sich dabei in die Schützenliste eintragen. Dann keimt aber auch beim Gastgeber Hoffnung auf. Gelingt es doch Bernhard Fauland, in der 44. Minute das 1:2 zu erzielen - zugleich dann auch der Halbzeitstand. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

Die Hoffnungen der Hausherren sind von kurzer Dauer

Der zweite Durchgang ist gerade Mal vier Minuten alt, da steht es 2:2. Richard Gössler befördert dabei das Leder unglücklich ins eigene Gehäuse. Was dann die Voitsberger aber wiederum auf den Plan ruft. In der 54. Minute ist es dann Matthias Repic, der die Gäste wiederum in Führung bringt - neuer Spielstand 2:3. Und diesmal geben die Voitsberger die Führung nicht mehr aus der Hand bzw. gelingt es dann noch ein Tor draufzupacken. So ist es in der 88. Minute abermals Matthias Repic, der sich erfolgreich in Szene setzen kann - Spielendstand 1:3. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und der ASK Voitsberg II darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. In der nächsten Runde gastiert Heiligenkreuz-Allerheiligen II in Dobl - Voitsberg II besitzt gegen Flavia Solva das Heimrecht.

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung