Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der SVU Kalwang dämpft die Hoffnungen von Pernegg II auf die Winterkrone!

SVU Kalwang
SC Pernegg II

Am Samstag empfing SV Union Raika Kalwang vor eigenem Publikum den Tabellendritten SC Raiffeisen 1960 Pernegg II. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Was der Stocker-Truppe dann auch gelingen sollte. Wenngleich aufgrund der Tabellenkonstellation nicht wirklich damit gerechnet werden konnte. Kalwang bewerkstelligte damit auch den Sprung in das Tabellen-Mittelfeld. Pernegg II hingegen musste mit dieser Leermeldung doch einen herben Dämpfer im Titelkampf hinnehmen. Als Spielleiter fungierte vor 100 Zusehern, Rene Franek.

Keine Tore in der ersten Hälfte

In den ersten 45 Minuten warten die Zuschauer vergeblich auf einen Treffer und müssen sich vorerst noch in Geduld üben. In weiterer Folge wird die Partie rustikaler, insgesamt kommt es zu fünf Verwarnungen. Spielerisch ist soweit eine Pattstellung gegeben. Vieles spielt sich zwischen den Zwanzigmeter-Markierungen ab. Gelingt es dann einer Mannschaft doch einmal gefährlich in den Strafraum vorzudringen, fehlt es letztlich an der nötigen Konsequenz beim Abschluss. So kommt es dann auch wenig überraschend, dass es mit dem torlosen Unentschieden in die Halbzeitpause geht. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Markus Reichenfelser markiert das einzige Tor

Am Spielcharakter sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nur wenig ändern. Die Begegnung wird nach wie vor sehr intensiv geführt. Je länger das Spiel dann dauert, umso mehr wurde dann auch klar, dass der, der das erste Tor markiert, wohl auch gewinnen wird. Und genau so sollte es dann auch kommen. Einmal ist die Pernegger Hintermannschaft nicht hellwach, schon schlägt es ein. In der 78. Minute findet der gegnerische Tormann in Markus Reichenfelser seinen Meister, der gekonnt auf 1:0 stellt. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und der SVU Kalwang darf nach einem 1:0 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. In der nächsten Runde empfängt Kalwang das Team aus Langenwang - Pernegg II besitzt das Heimrecht gegen Trofaiach II.

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung