Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Gegen ein groß aufspielendes St. Martin/S. hat Stallhofen nichts zu vermelden!

GSV St. Martin/S.
SV Stallhofen

Am Samstag traf in der 9. Runde der 1. Klasse West GSV Löscher Elektronik St. Martin i.S. vor heimischer Kulisse auf SV SFL Raiffeisen Stallhofen. Nach einem Duell beider Mannschaften sucht man in den letzten Jahren vergeblich und so dürfen sich die Zuschauer auf ein spannendes Spiel freuen. Der Absteiger kann sich dabei ganz deutlich durchsetzen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Zivadinovic-Truppe nun auch den Anschluss in der Tabelle wieder gefunden hat bzw. mischt man nun wieder ernsthaft mit beim Kampf um die Winterkrone. Stallhofen muss derzeit mit einem Mittelfeldplatz Vorlieb nehmen. Aber aufgrund des engen Punkteabstands besteht auch für die Hanus-Schützlinge noch die Möglichkeit, sich entsprechend in der Tabelle einzubringen. Als Spielleiter fungierte vor 110 Zusehern, Walter Kumpitsch. 

Der Gastgeber lässt Ball und Gegner laufen

Von Beginn an geht es zumeist nur in eine Richtung. GSV Löscher Elektronik St. Martin i.S. ist auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus. In der 15. Minute spielt Gedl einen idealen Pass auf Emanuel Weleba, der trocken zum 1:0 für St.Martin einschieben kann. Gerade einmal vier Minuten später trifft erneut Emanuel Weleba, er stellt mit seinem 12.Saisontreffer auf 2:0. Der Torreigen setzt sich in der 22. Minute munter fort, es steht 3:0 für St.Marein: Strnad tritt einen Eckball, den Andreas Strauss per Kopf verwerten kann. Sekunden vor der Pause legt St.Martin noch einmal nach, Strnad bedient Marco Watz mit einem Querpass, dieser schießt mustergültig ins lange Eck ein. Nach 46 Minuten schickt der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen. 

Stallhofen steht auf verlorenen Posten

Auch im zweiten Durchgang ist Martin/S. dann klar Herr der Lage. Und es sollte dann auch nicht lange dauern, bis der Treffereigen fortgesetzt wird. In der 55. Minute darf Marco Watz über seinen 2. Treffer an diesem Tag jubeln, nachdem ihn Gedl elegant mit einem Fersler bedient - 5:0. Den Schlusspunkt setzt Karl Sackl in der 89. Minute, der im eins gegen eins die Oberhand behält und zum 6:0 für St.Martin trifft. Mit diesem halben Dutzend sind die Gäste dann soweit noch gut bedient. Was dann daran liegt, dass der GSV St. Martin/S. einfach einen Sterntag erwischte. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen den SC Stainz beweisen, der SV Stallhofen trifft auf den USV Edelschrott und hofft dabei das Punktekonto aufstocken zu können.

Marco Watz, Obmann St.Martin/S.:

„Es war eine sehr gute Partie unserer Mannschaft, der Sieg geht auch in dieser Höhe in Ordnung. Wir haben eigentlich nie Zweifel über den Sieger aufkommen lassen, es war eine starke Mannschaftsleistung.“

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung