Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

5:1 - Der USV Hatzendorf lässt in Nitscha Ball und Gegner laufen!

SV Nitscha
USV Hatzendorf

Am Samstag empfing SV Nitscha vor eigenem Publikum den Tabellenfünften USV Raiffeisen Hatzendorf. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt. Aber da spielten die Gäste dann nicht wirklich mit. So gelang es der Niederl-Truppe eine starke Performance abzurufen und dann auch einen hochverdienten Auswärtssieg einzufahren. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass Hatzendorf nun durchaus noch aktiv in den Kampf um die Winterkrone eingreifen kann. Nitscha hingegen hält weiterhin bei drei Punkten, ein soweit durchaus verbesserungsfähiger Wert. Als Spielleiter fungierte vor 30 Zusehern, Otto Röhm.

Sead Zilic bringt Hatzendorf früh in Front

USV Raiffeisen Hatzendorf startet furios in die Partie und kommt bereits früh in den Gefahrenbereich des Gegners. Sead Zilic versenkt das runde Leder im Eckigen - neuer Spielstand nach 4 Minuten: 0:1. In weiterer Folge ist der Schiedsrichter gefordert, da das Spiel rustikaler wird, insgesamt kommt es zu fünf Verwarnungen. Djordje Micic zeigt dann nach 25 Minuten keine Nerven und stellt auf 1:1. Danijel Knuplez beweist in dann Minute 30 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 1:2. In Minute 41 setzt sich Sead Zilic im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt mit seinem zweiten Tor auf 1:3. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

Nitscha hat nichts zu vermelden

Der zweite Durchgang ist dann keine zwei Minuten alt, schon zappelt das Leder wieder im Netz. Tobias Laffer zeigt in der 47. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 1:4. Damit war die Begegnung auch frühzeitig entschieden. Hatzendorf lässt dann in weiterer Folge Ball und Gegner laufen bzw. begnügt man sich dann weitgehenst das Resultat zu halten. In der 83. Minute gelingt es den Gästen dann aber doch noch, einen Treffer draufzupacken. Bekim Suka trifft per Freistoß zum 1:5-Spielendstand. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und der USV Hatzendorf darf mit drei Punkten im Gepäck die Heimreise antreten. In der nächsten Runde gastiert Nitscha beim USV Markt Hartmannsdorf - Hatzendorf besitzt gegen Ottendorf das Heimrecht.

 

Robert Tafeit

 

SV Nitscha - USV Hatzendorf

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung