Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Kantersieg bei Kindberg/Mürzhofen II - Hinterberg wahrt die Chance auf die "Winterkrone"!

Kindberg-Mürzh. II
SV Hinterberg

Am Samstag traf in der 13. Runde der Unterliga Nord B FC RB Kindberg-Mürzhofen II vor heimischem Publikum auf SV Central Dancing Hinterberg. Beide Teams trafen in letzter Zeit nicht aufeinander. Und der Titelaspirant konnte sich dann ganz klar durchsetzen. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Hinterberger drauf und dran sind, sich doch noch die "Winterkrone" zu krallen. Dafür nötig ist ein Heimsieg beim Nachtragsspiel gegen die Kraubather. Kindberg/Mürzhofen II findet sich nach der Hinrunde im Tabellen-Mittelfeld wider. Die Mürztaler sollten doch über die nötigen Mittel verfügen, um sich im Frühjahr dann den Klassenerhalt sichern zu können. Als Spielleiter fungierte vor 30 Zusehern, Martin Hartner, assistiert wurde er von Markus Fiala.

Hinterberg sorgt für klare Fronten

In den ersten Minuten kommt SV Central Dancing Hinterberg gefährlich nahe an den Strafraum des Gegners heran und kann das auch sogleich in einen zählbaren Torerfolg ummünzen. Bereits nach sieben Minuten klingelt es das erste Mal im Gehäuse der Gastgeber, Nico Schickhofer kann nach einer schönen Kombination auf 0:1 für Hinterberg stellen. Gerade einmal fünf Minuten später schlagt es wieder im Kasten von Keeper Murica ein, dieses Mal ist Marco Lackmaier nach einem Corner zur Stelle. Das Spiel scheint nach 17 Minuten entschieden zu sein, Marco Lanzmaier ist zur Stelle, er kann einen Tormannfehler zum 0:3 für Hinterberg ausnutzen. Damit waren die Felle für die Theisel-Truppe praktisch frühzeitig davongeschwommen. Mit diesem Spielstand geht es dann auch in die Halbzeitpause. Danach beendet der Unparteiische die erste Spielhälfte und gönnt den Spielern eine fünfzehnminütige Verschnaufpause.

ThomasMissethonHinterberg Bildgröße ändern

Thomas Missethon steuerte einen Treffer zum Hinterberger Kantersieg bei.

 

Für die Heimischen gibt es nichts zu holen

Auch nach dem Seitenwechsel sind es dann die Rudolf-Schützlinge, die das Spiel bestimmen. Und es wird dabei auch nicht darauf vergessen, für die nötigen Treffer zu sorgen. In der 50. Minute gibt es einen Eckball für die Gäste, Thomas Missethon behält im Sechzehner die Übersicht und trifft zum 0:4. Hinterberg nutzt heute ihre Standards eiskalt aus, in der 62. Minute schlagen die Gäste erneut nach einem Eckball zu, dieses Mal ist wieder Marco Lackmaier der Torschütze. In der dann noch verbleibenden Spielzeit können es die Hausherren dann zumindest vermeiden, ein weiteres Tor einzufangen. So bleibt es dann schlussendlich auch beim aussagekräftigen 0:5-Spielendstand. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und Hinterberg darf sich über drei Punkte im Auswärtsspiel freuen. Damit ist das Herbstpensum in der Unterliga Nord B, Hinterberg muss am 11.11 noch den Nachtrag gegen Kraubath bestreiten. Weiter geht es dann wieder am 17. März 2018 mit der ersten Frühjahrsrunde bzw. mit dem 14. Spieltag.

Gerald Rudolf, Trainer Hinterberg:

„Wir haben heute schnell mit 0:3 geführt, das hat uns natürlich in die Karten gespielt. Kindberg- Mürzhofen hat dennoch stets dagegen gehalten und hat auch gute Möglichkeiten vorgefunden. Der Sieg geht für uns am Ende sicher in Ordnung, auch wenn er etwas zu hoch ausgefallen ist.“ 

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung