Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spiel der Runde

Spiel der Runde 14: Heiligenkreuz - Frohnleiten

runde_stmk14.pngHeute ab 14 Uhr kommt es in Heiligenkreuz am Waasen zum Spiel zwischen TUS Teschl Heiligenkreuz und dem SV MM Karton Frohnleiten. Es ist Duell zwischen dem Aufsteiger, der heuer bereits mehrmals für Überraschungen sorgte - so auch zuletzt gegen Gleisdorf mit einem 3:1-Auswärtssieg - und dem Team der Stunde aus dem Norden von Graz. Die Frohnleitener holten seit der siebenten Runde sage und schreibe 17 Punkte und liegen nach einem mehr als holprigen Start in die Saiso auf dem sieben Rang. Wir haben uns die beiden Teams im Vorbericht zum Spiel der Runde 14 etwas genauer angeschaut.

Torwart:

Frohnleiten baut auf Rene Glashüttner, der ein starker Torwart ist, unglaubliche Bälle hält, in manchen Situationen aber auch unsicher ist und der Truppe von Trainer Ewald Ratschnig heuer schon den einen oder anderen Punkt gekostet hat. Auf der gegenüberliegenden Seite stehen Patrick Palz bzw. Dominik Troschl (er steht seit der 0:6-Pleite gegen Gleinstätten im Tor) im Kasten. Palz war ein Hauptgrund, dass es die Heiligenkreuzer voriges Jahr überhaupt in die Landesliga schafften. Er hielt seinen Kasten sauber. Dass den Torleuten in der Landesliga jetzt aber andere Kaliber im Sturm gegenüberstehen, ist aber auch klar.

Verteidigung:

Etwas unkonventionell agieren die Hausherren in der Abwehr. Marco Sundl und Samir Medic wechselten erst im Sommer zu den Heiligenkreuzern. Sundl spielt auch dort, Medic ist aber weitgehend im Mittelfeld zu finden. Dafür ist ein anderer Mann plötzlich in der Verteidigung. Die Rede ist von Gerhard Steinegger. Ganz genau, der Torschützenkönig der Vorsaison und Kapitän spielt auf der Innenverteidigerposition. Die Frohnleitener vertrauen auf die Achse Isenburg, Haas und Co. Das ist eine bewährte Defensive - nur dumm, wenn einer ausfällt - dann bekommen die Gäste Probleme. Da tut sich Heiligenkreuz leichter.

Mittelfeld:

Wie erwähnt spielt auf Heiligenkreuzer Seite Medic im Mittelfeld und verteilt dort die Bälle. Der Ballverteiler und Geheimwaffe schlechthin ist aber Sulaiman Mohsenzada, der im Sommer von Lafnitz zurückkehrte. Bekommt man ihn nicht in den Griff, ist eine Niederlage für den Gegner vorprogrammiert. Auf Frohnleitener Seite wären da Manfred Mandl, der so wie Christoph Isenburg sowohl in der Verteidigung als auch Mittelfeld einzusetzen ist und ein immer starker Christoph Ratschnig.

Angriff:

Im Angriff können beide Klubs mit Waffen aufwarten. Heiligenkreuz hat Cosgun Akdag und Martin Holler, Frohnleiten Goran Alenc und Michael Wallner. Beide Sturmreihen sind jederzeit für Tore gut und gehören gewiss zu den Top-Angriffen der Liga.

Die stillen Wässer:

Und da wären dann auch noch Spieler wie Gernot Kraut und Oliver Baumann auf Frohnleitener Seite bzw. Jure Jevsenak oder Samnuel Schwarz auf Seiten der Gastgeber. Alle vier Spieler sind unermüdliche Läufer und Kämpfer, die zwar nicht auffallen, für ihre Teams aber sehr wichtige Stützen sind.

von Redaktion

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung