Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

In Lauerstellung! St. Anna überspringt auch die Hürde in Pöllau!

Am 11. Spieltag prallten in der steirischen Landesliga der TSV Sparkasse Pöllau und der USV Raiffeisenbank Weindorf St. Anna/Aigen aufeinander. Und dabei fand die Pöllauer "Miniserie" mit zwei Dreipunktern ein Ende. Obwohl, doch auch mehr machbar gewesen wäre, letztlich aber musste man sich dann doch der spielerischen Stärke von St. Anna beugen. Die Pöllauer bleiben damit zwar in der unteren Tabellenregion sitzen, was aber aufgrund des knappen Rückstands zum Mittelfeld, auch schnell wieder korriegiert werden kann. St. Anna/Aigen durchlebt bislang eine ähnliche Saison, wie es die letzte war, wenngleich man das Wort Regionalliga Mitte nicht zwingend in den Mund nehmen will.

 

St. Anna legt doch den Tick mehr Angriffsgeist an den Tag

Nachdem die Pöllauer die letzten Partien gegen Wildon und in Zeltweg gewinnen konnten, waren die Hoffnungen groß, nun auch gegen den Tabellendritten zu bestehen. Wenngleich aber St. Anna schon Bestrebungen hat, diesmal nach Möglichkeit ganz oben zu stehen, demzufolge sollten nach Möglichkeit auch drei Auswärtszähler her. Aber dem Gastgeber war vom Beginn weg anzumerken, dass man zuletzt doch einiges an Selbstvertrauen getankt hat. So gelingt es der Herbst-Truppe die Gäste soweit in Schach zu halten, wenngleich das Pendel dann aber doch mehr und mehr zugunsten von St. Anna ausschlagen sollte. Aber trotz des spielerischen Übergewichts kommt die Kocijan-Truppe, vorerst zu keinen zwingenden Torraumszenen. Dann in der 23. Minute aber ist es aber einmal mehr Marko Guja, der sein Tornäschen unter Beweis stellt und die Gäste mit 0:1 in Front bringt, zugleich auch sein bereits 11. Saisontreffer. In weiterer Folge kontrolliert St. Anna dann die Begegnung bzw. lässt man auch vorerst nicht viel mehr anbrennen. So geht es dann auch mit dem knappen Eintorevorsprung der Gäste in die Halbzeitpause.

MarkusSchuster

Mit dem Sieg in Pöllau konnten Markus Schuster und Kollegen beim USV St. Anna, die vordere Tabellenposition behaupten.

 

Dem Aufsteiger war es nur vergönnt Teilerfolge zu verbuchen

Bekannterweise gibt St. Anna eine Führung nur mehr schwer aus der Hand, trotzdem waren die Pöllauer jetzt im zweiten Durchgang vollends bemüht, das scheinbar unmögliche, doch noch möglich zu machen. Aber bereits in der 52. Minute erfahren die Bemühungen der Heimischen einen kräftigen Dämpfer, markiert doch Andreas Lackner das doch schon soweit vorentscheidende 0:2. Denn mit diesem Tor waren die Würfel dann doch soweit gefallen, denn dem TSV Pöllau gelingt es dann trotz heftiger Bemühungen nicht mehr, ein stark agierendes Gegenüber noch aus den Angeln zu heben. Obwohl es noch gelingt einen Treffer aufzuholen, Markus Gschiel trifft in der 71. Minute zum 1:2, fällt es dann doch entsprechend schwer, St. Anna noch zwingend aus der Balance zu bringen. Mit dem 1:3 durch den eingewechselten Marco Urbanitsch in der 85. Minute sind dann auch die allerletzten Zweifel beseitigt bzw. darf St. Anna einen weiteren Auswärtsdreier auf die Habenseite verbuchen. In der nächsten Runde gastieren die Pöllauer am Samstag, 15. Oktober um 16:00 Uhr in Voitsberg. St. Anna/Aigen empfängt am selben Tag mit Spielbeginn um 19:00 Uhr die Mannschaft aus Liezen.

 

TSV PÖLLAU - USV ST. ANNA/AIGEN 1:3 (0:1)

Sparkassenstadion, 200 Zuseher, SR: Bauernfeind Gerald

Torfolge: 0:1 (23. Guja), 0:2 (52. Lackner), 1:2 (71. Gschiel), 1:3 (85. Urbanitsch)

Stimmen zum Spiel:

Christian Herbst, Trainer Pöllau:

"Da war vor allem im zweiten Spielabschnitt doch um einiges mehr drinnen. In Summe gesehen war dann das Gegenüber aus St. Anna ganz einfach das kaltblütigere Team. Aber so wie die Mannschaft mitzieht, bin ich mir sicher, dass wir dann im Endeffekt auch die Klasse halten werden."

Alois Gangl, Sektionsleiter St. Anna/Aigen:

"Die Pöllauer waren ein sehr unangenehmer Gegner bzw. wurde uns alles abverlangt. Natürlich wollen wir nach Möglichkeit vorne mitspielen, wenngleich aber der Meistertitel jetzt nicht das primäre Ziel ist."

zum Landesliga LIVE TICKER

Foto: Richard Purgstaller

geschrieben von: Robert

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark
RES Touristik - www.fussballreisen.at

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter