Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Gnas kassiert bittere Heimpleite gegen Kapfenberg

Der USV Gnas empfing am Freitagabend im Rahmen der zwölften Runde in der Landesliga die Kapfenberg Amateure. Die Gastgeber gingen als Favorit in die Partie, wussten aber, dass es gegen die jungen Kapfenberger schwierig werden könnte. Gerade auswärts hatten die Obersteirer nichts zu verlieren und dementsprechend traten sie auch auf. Am Ende gab es einen 3:2-Sieg für die Obersteirer, die damit Gnas in der Tabelle überholen und 13 Punkte auf dem Konto haben. 

Pausenführung für Kapfenberg

Das Spiel beginnt schon ganz nach Wunsch der Gäste aus dem Mürztal. Nach nur sieben Minuten steht es 1:0 für die Gäste. Florian Trummer trifft zur umjubelten Führung für die Gäste. Gnas wirkt etwas geschockt. Damit hatten die Heimischen nicht gerechnet. Es dauert ein wenig, bis man im Spiel ist. Dann ist es aber so weit und in der 15. Minute ist der Ausgleich gefallen. Oliver Fink kann ausgleichen. Dann flacht das Spiel etwas ab und es dauert, bis dem Publikum wieder Strafraumszenen gezeigt werden. Nach etwas mehr als einer halben Stunde jubeln wieder die Gäste. Thomas Sabitzer macht das 2:1. Er nutzt einen Abstauber nach einem Schuss, den Goalie Philip Stocker nicht festhalten konnte. Mit der Führung der Kapfenberger geht es dann auch in die Pause. 

Gnas bemüht

Die zweite Halbzeit verhalten. Die Kapfenberger verwalten die knappe Führung und Gnas kommt nicht wirklich in die gefährliche Zone. Etwa 349 Besucher sind ins Stadion gekommen, um die Partie zu verfolgen. Gnas riskiert in Folge immer mehr. Die Truppe von Trainer Marko Kovacevic merkt, dass sie heute mehr tun muss, wenn es noch mit Punkten klappen soll. Anstatt des 2:2-Ausgleichs kommt es kurz darauf noch dicker für die Gnaser. Das 3:1 für die Gäste ist gefallen - die Gnaser haben wohl zu viel Risiko genommen. Das dürfte gleichzeitg die Entscheidung in diesem Spiel sein. Gnas gibt zwar weiter nicht auf, doch Kapfenberg entführt die drei Zähler. Oder doch nicht? In der Schlussphase können die Gnaser nämlich doch noch auf 2:3 verkürzen. Sie werfen jetzt alles nach vorne, es bleibt aber beim Sieg der Kapfenberger. 

Marko Kovacevic (Trainer Gnas): "Wir haben in der 24. Minute durch Opferkuch ein reguläres Tor erzielt, wäre für uns das 2:1 gewesen. Schiedsrichter entschied auf Abseits. Bitter in dieser Situation. Petrovcic hielt dannach noch zwei Mal bärenstark. In der Offensive haben die jungen Falken aus wenig Möglichkeiten drei Tore erzielt."

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark
RES Touristik - www.fussballreisen.at

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter