Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Neben der Auslosung gibt es auch einige News in der Landesliga!

Am Freitag, 30.06.17 fand in Graz-Weinzödl die diesjährige Landesligasitzung statt. Dr. Helmut Lautner leitete unter Anwesenheit des Präsidenten des steirischen Fußballverbandes Dr. Wolfgang Bartosch und des Schiedsrichter-Vorsitzenden und Besetzungsreferentes Franz Roschitz diese Sitzung. Neben der Beschließung des Spielplanes (mit 12:2 Stimmen angenommen – Heiligenkreuz und die KSV Amateure waren dagegen, Bad Radkersburg und Lebring kamen erst nach der Abstimmung) unter möglichst breiter Berücksichtigung der Vereine, wurden auch einige andere Neuerungen bekannt gegeben bzw. beschlossen. Einzige Korrektur zum Verbands-Spielplan-Vorschlag: Der ursprüngliche Termin am Pfingsmontag wurde abgelehnt, dafür gibt es eine (die einzige überhaupt) Dienstagrunde im Mai. Die wichtigste Neuerung betrifft die übernächste Saison 2018/19. Die Sommerpause wird länger, die Meisterschaft beginnt um zwei Wochen später. Am Wochenende um den 10. August geht es los, dafür wird länger in den November reingespielt, die Winterpause beginnt nach dem 18. November 2018. Eine Änderung, die ab heuer schon in Kraft tritt, ist die Dressenwahl bei einem Meisterschaftsspiel. Ab nun gilt: Dressenwahl hat die Heimmannschaft! Neu ist auch, dass aufgrund des Vorfalles beim Spiel St. Anna gg. Bad Gleichenberg, im Gastrobereich keine Servier-Tabletts mehr im Stadiongelände zum Einsatz kommen dürfen, da gibt es Karton-Träger als Ersatzlösung.

 

Das Reformjahr birgt noch einige Unbekannte

Sonst bleibt großteils Alles, wie es war, auf Fragen, wie es in den nächsten Jahren mit der Landesliga weitergeht, gab es noch keine Antworten – Ligareform ab 2018/19 (12 Bundesligateams, 16 Erste Liga Mannschaften, dazu drei Regionalligen mit je 16 Teams), wieviele Teams dürfen aus der Landesliga aufsteigen? Wird die Regionalliga etwa in den nächsten Jahren gestrichen – wieviele Teams aus der Landesliga müssen dann absteigen? Man wird sehen… Eins ist fix. Wenn der Meister der Landesliga freiwillig auf den Aufstieg verzichtet, hat das folgende Konsequenzen: Er bleibt zwar auch in der kommenden Saison in der Landesliga, startet aber mit Minus zehn Punkten, muss € 5.000 Pönale zahlen und darf nicht im ÖFB Cup spielen. Zum Abschluss der Sitzung wurde Dr. Helmut Langer einstimmig zum Ligareferenten Landesliga gewählt, ebenso einstimmig wurde Harry Fink als Beisitzer ernannt. Die besondere Situation GAK in der Landesliga. Aufgrund der zu erwartenden vielen Fans bei Spielen des und gegen den GAK ist folgendes zu beachten. Für das Spiel in Graz werden max. 250 Karten für Gäste zur Verfügung gestellt, alle anderen Karten werden selbst benötigt.  

 

Runde 1 Landesliga (28./29./30.07.):

SC Liezen : GAK, Voitsberg : Wildon, St. Anna : Trofaiach, Gnas : DSV Leoben, Bruck/Mur : Fürstenfeld, Mettersdorf : Heiligenkreuz, Lebring : Pöllau, Bad Radkersburg : KSV Amateure.

Runde 2 Landesliga (04./05./06.08.):

GAK : KSV Amateure, Pöllau : Bad Radkersburg, Heiligenkreuz : Lebring, Fürstenfeld : Mettersdorf, DSV Leoben : Bruck/Mur, Trofaiach : Gnas, Wildon : St. Anna, Liezen : Voitsberg.

 

TA.RO.

 

 

 

 

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark
RES Touristik - www.fussballreisen.at

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

szene1.at - in ist wer drin ist

Top Live-Ticker Reporter