Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Die Gnaser Überflieger luchsen auch Titelmitfavorit Voitsberg einen Punkt ab!

USV Gnas
ASK Voitsberg

Am Freitag durften sich die Besucher in der Landesliga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams USV Gnas und ASK Stadtwerke Sparkasse Voitsberg freuen. Und dabei gelang es den Gnasern erneut eine starke Performance abzurufen. Die Kovacevic-Truppe bleibt mit diesem Heimremis weiterhin unbesiegt und mischt damit nach wie vor ganz vorne in der Tabelle mit. Die Voitsberger hingegen hinken von den Punkten her gesehen etwas hinterher. Aber den Weststeirern ist es jederzeit zum zutrauen, dass diese diesen Rückstand bald schon wettmachen können. Als Spielleiter fungierte vor 450 Zusehern Jakob Semler, assistiert wurde er von Philipp Duschek und Dominik Grasser.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Keine Treffer im ersten Spielabschnitt

In den ersten 45 Minuten gibt es für beide Seiten nichts zu jubeln, keinem der beiden Teams gelingt ein Treffer. Obwohl hüben wie drüben Möglichkeiten vorhanden waren. In letzter Instanz gelingt es dann aber keiner Mannschaft, das Leder über die Torlinie zu befördern. In weiterer Folge ist der Schiedsrichter gefordert, da das Spiel rustikaler wird, insgesamt kommt es gleich zu neun Verwarnungen, allein acht aufseiten der Gnaser. Die Spielanteile waren soweit gerecht verteilt. Was damit zusammenhängt, dass sich die Oststeirer gegen die favoritisierten Gäste voll reinhängen bzw. sehr viel Einsatzbereitschaft an den Tag legen. Nach 46 Minuten beendet der Unparteiische Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Gnas mit dem Lastminute-Tor

Im zweiten Durchgang kommt es dann neben abwechslungsreichen Spielszenen auch zu zwei gerecht verteilten Toren. Nach einer gespielten Stunde findet Daniel Brauneis die Topchance auf die Voitsberger Führung vor - Ralf Pripfl im Gnaser Kasten kann das aber mit einer tollen Reaktion verhindern. Dann aber gelingt den Zach-Schützlingen doch das 0:1. Ried-Zugang Dieter Elsneg trifft dabei per Freistoß in die Maschen. Jetzt waren wiederum die Hausherren gefordert und in der allerletzten Spielminute gelingt Raphael Kniewallner tatsächlich noch der Treffer zum 1:1-Spielendstand. In der nächsten Runde besitzt Gnas gegen St. Anna/Aigen das Heimrecht - Voitsberg empfängt Bruck/Mur.

 

Marc Trummer, Sektionsleiter Gnas:

"In Summe gesehen wäre sogar noch mehr als der eine Punkt drinnen gelegen, letztendlich aber sind wir dann auch sehr froh über diesen einen Zähler. Mit dem Meisterschaftsverlauf sind wir natürlich sehr zufrieden. Ist dieser doch der erfolgreichste überhaupt in der Gnaser Geschichte."

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung