Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der Lebringer brettern über Aufsteiger Trofaiach gleich mit 6:0 drüber!

Am 5. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der steirischen Landesliga zum Aufeinandertreffen des SV Lebring TIBA Gady Raiba mit dem FC Stadtwerke Trofaiach. Und dabei fasste der Aufsteiger die fünfte Niederlage im fünften Saisonspiel aus. Jetzt sollte die Phase des Lehrgelds bezahlen, bei den Trofaiacher bald zu Ende gehen. Ansonsten könnte es sehr schnell passieren, dass man in der Tabelle einen gewaltigen Rückstand aufreißt. Und die Aufgabe wird um nichts leichter, kommt doch nun die Legionärstruppe aus Bad Radkersburg zum Kräftemessen angerauscht. Die Lebringer ihrerseits mach nach einem dürftigen Start nun Woche für Woche Punkte gut. Demnach ist es auch vorstellbar, dass man diese schon in absehbarer Zeit sehr weit vorne in der Tabelle finden wird. 

 

Bei den Hausherren läuft es wie am Schnürchen

Die Lebringer, die zu den Titelmitstreitern zu zählen sind, haben nur suboptimal aus den Startlöchern gefunden. Demzufolge haben diese gegen den Aufsteiger auch soweit einen vollen Punktezuwachs eingeplant. Stehen die Trofaiacher doch nach vier gespielten Runden immer noch ohne Punkt da. Und dieses Vorhaben kann die Gassmann-Truppe dann auch eindrucksvoll in die Tat umsetzen. Die Trofaiacher sind dabei noch überhaupt nicht angekommen in der Liga. In dieser Verfassung wird es für den Aufsteiger wohl nur sehr wenig zu holen geben. Vom Start weg sind die Lebringer spielbestimmend bzw. nach vorne orientiert. Nach einigen Möglichkeiten in der Startphase steht es dann in der 19. Minute 1:0 - Herbert Rauter wird dabei in die Tiefe geschickt - der Rest ist dann soweit Formsache. In dieser Tonart geht es dann munter weiter. Markus Wruntschko ist dann nach einem Gestocher im Strafraum in der 35. Minute mit dem 2:0 zur Stelle. Damit ist die Lerch-Truppe, die nur selten den Weg zum Lebringer Tor findet, dann noch gut bedient - 2:0 ist dann auch der Halbzeitstand.

JakobHofmannWellentalLebring Bildgröße ändern

Jakob Hofmann Wellenhof und die Lebringer ballerten die Trofaiacher gleich mit 6:0 aus dem Stadion.

 

Der Liganeuling fasst ein halbes Dutzend aus

Nach dem Seitwechsel findet dann Marco Pigneter die Topgelegenheit auf das 2:1 vor, Lebring-Keeper Patrick Krenn weiß das aber mit einer tollen Reaktion zu verhindern. So nimmt das Schicksal dann seinen Lauf und die Trofaiacher kassieren einen Treffer um den anderen. Michael Wallner unterstreicht dabei einmal mehr seinen ausgeprägten Torriecher. Markiert er doch in der 57., 61. und 78. Spielminute einen lupenreinen Hattrick bzw. bringt er den Gastgeber komfortabel mit 5:0 in Führung. Dazwischen donnert Mario Kreimer das Leder noch an Aluminium. Gelangen die Obersteirer dann einmal vor das gegnerische Tor, erweist sich deren Schlussmann als unüberwindbares Hindernis. Auch den Schlusspunkt setzen dann die Heimischen - Herbert Rauter erzielt mit seinem zweiten Matchtreffer in der 81. Minute den 6:0-Spielendstand. In der nächsten Runde gastieren die Lebringer am Samstag, 2. September, mit Spielbeginn um 18:00 Uhr in Wildon. Die Trofaiacher besitzen am selben Tag, mit Ankick um 17:00 Uhr, das Heimrecht gegen Bad Radkersburg.

 

SV LEBRING - FC TROFAIACH 6:0 (2:0)

Buchkogelstadion, 200 Zuseher, SR: Can Cetin

Torfolge: 1:0 (19. Rauter), 2:0 (35. Wruntschko), 3:0 (57. Wallner), 4:0 (61. Wallner), 5:0 (78. Wallner), 6:0 (81. Rauter)

Stimme zum Spiel:

Patrick Tomberger, Sektionsleiter Lebring:

"Da hat schon vieles zusammengepasst beim Spiel unserer Mannschaft. Der Sieg kommt gerade richtig als Stimmungsmacher vor dem Derby in Wildon."

zum Landesliga LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

geschrieben von: Robert Tafeit

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung