Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Elfer pariert - GAK-Keeper Patrick Haider vermasselt Mario Haas den perfekten Trainer-Einstand [Video]

Am 15. Spieltag der Saison 17/18 kam es in der steirischen Landesliga zum Aufeinandertreffen des FC Servus Solar-Autohaus Peternel Bad Radkersburg mit dem GAK 1902. Und dabei kam es zu einem soweit leistungsgerechten Unentschieden. Denn in der Start bzw. Schlussphase sind die "Roten" einem Treffer sehr nahe. Dazwischen aber sind die Bad Radkersburger ganz klar der Chef im Ring. Die allergrößte Möglichkeit auf ein Tor in dieser Partie findet Mitja Flisar mit einem Elfmeter in der Nachspielzeit in der ersten Spielhälfte vor. Aber GAK-Keeper Patrick Haider kann das mit einer Glanztat verhindern. So bleibt das Ganze dann beim 0:0. Was dann für die Radkersburger gleichbedeutend damit ist, dass man mit acht Punkten Rückstand auf den Herbstmeister St. Anna/A. die Winterpause antritt. Der GAK 1902 weist einen Zähler mehr auf und hat sich demnach ebenso eine gute Position für das Frühjahr geschaffen.

 

Bad Radkersburg versemmelt einen Elfmeter

Dieses Aufsteigerduell bekam unter der Woche noch einen Schub an zusätzlicher Brisanz. Denn neuer starker Mann auf der Trainerbank der Bad Radkersburger ist Sturm-Legende Mario Haas. Demzufolge durfte man sich, bei regem Zuseherinteresse, auf ein hochinteressantes Duell des Vierten gegen den Dritten einstellen. Und die Begegnung wird dann vom Start weg, von beiden Seiten, auch entsprechend zügig interpretiert. Man gibt hüben wie drüben zu verstehen, dass man mit einem vollen Punktezuwachs die Winterpause antreten will. Sehr zur Freude der 2098 Zuseher, die sich diesen Rundenschlager nicht entgehen lassen wollen. Die "Roten" sind es dann, die die ersten gefährlichen Vorstöße zelebrieren. 10. Minute: Aus einem Radkersburger Eckball entwickelt sich eine Konterchance für die Gäste. Marco Heil läuft völlig unbedrängt auf den heimischen Keeper Alexander Sunko zu, der dann aber als Sieger bei diesem Duell hervorgeht. Die Haas-Truppe hat danach alle Hände voll zu tun, um die sehr beherzt agierenden Grazer im Zaum halten zu können. Dann aber vezeichnet auch der Gastgeber brandgefährliche Torraumaktionen. 23. Minute: Eckball von links, der Ball kommt in die Mitte. Der GAK bringt das Leder nicht aus dem Strafraum. Bad Radkersburg hat die tolle Möglichkeit auf das 1:0, bringt das Leder aber aus wenigen Metern nicht über die Linie. Dann aber kehrt doch Vorsicht in das Spiel der beiden Teams ein. In der Nachspielzeit der ersten Hälfte bietet sich dann Mitja Flisar die Topgelgenheit auf die Radkersburger Führung. Seinen Hands-Elfmeter kann GAK-Schlussmann Patrick Haider aber parieren - Halbzeitstand 0:0.

Chance Radkersburg 50. Spielminute
Alle Szenen dieses Spiels auf tv.ligaportal.at ansehen

Das Remis entspricht soweit dem Gezeigten

Beflügelt dieser verschossene Strafstoß nun die Preiß-Schützlinge oder aber wollen es die Heimischen nun verstärkt wissen. Fazit nach 55 gespielten Minuten: So richtig will dieses Spiel nach der Pause nicht wieder an Fahrt aufnehmen. Der GAK tut sich schwer, wieder in die Spur der ersten 20 Minuten dieser Begegnung zu finden. Bad Radkersburg macht weiterhin den besseren Eindruck. Das Spiel plätschert nun so vor sich hin. Beide Mannschaften warten sehr geduldig auf die Fehler des Gegners. Wer das erste Tor hier heute erzielt, wird dieses Spiel wohl auch gewinnen. Die Hausherren wollen die Führung. Der GAK findet in diesem Spiel kaum mehr statt. Bad Radkersburg gewinnt in der gegnerischen Hälfte die Zweikämpfe, kommt somit in Ballbesitz. Der Schuss aus 16 Metern geht in der 60. Minute flach am langen Eck vorbei. In der Schlussviertelstunde können sich die Gäste dann wieder wesentlich prägnanter in Szene setzen. Worauf dann aber der Gastgeber zu reagieren weiß bzw. kann man dem GAK dann doch weitgehenst wiederum den Wind aus den Segeln nehmen. So kommt es dann im unmittelbaren Finish auch zu einer Pattstellung bzw. bleibt es dann auch, die Grazer vergeben noch die Siegeschance, beim 0:0-Spielendstand. Der Herbstdurchgang in der Landesliga ist damit Geschichte. Es hat sich dabei bewahrheitet, dass es sich um die spielstärkste Steirerliga ever handelt. Weiter geht es dann wieder am 19. März 2018 mit der ersten Frühjahrsrunde bzw. mit dem 16. Spieltag.

 

FC BAD RADKERSBURG - GAK 1902  0:0

Parktherme-Arena, 2098 Zuseher, SR:Rene Feldbaumer     

Bad Radkersburg: Sunko, Kramar, Divjak (74. Lindner), Lindner, Puntigam (74. Landl), Flisar, Zöhrer, Resek, Zilavec, Wolf (80. Mally), Marusko

GAK 1902: Haider, Allmannsdorfer, Kammerhofer, Perchtold, Graf, Kraut (71. Karre), Fischer (68. Derk), Dabic, Heil (39. Mihaljevic), Säumel, Messner

gelbe Karten: Mally bzw. Fischer

Stimmen zum Spiel:

Mario Haas, Trainer Bad Radkersburg:

"Wir hatten doch die deutlich besseren Gelegenheiten, demnach trauern wir doch ein wenig den drei Punkten nach. Wenngleich in den letzten Minuten auch ein Grazer Sieg möglich war. Schade um den vergebenen Strafstoß, ich denke doch, dass der Gegner damit in den Seilen gehängt wäre. Demzufolge gibt es doch einigen Schrauben, an die es in der Winterpause nun zu drehen gilt."

Franz Repolust, sportlicher Leiter Bad Radkersburg:

"Aufgrund der vielen vergebenen Torchancen kann man mit dem Ergebnis nicht wirklich zufrieden sein. Aber es lässt sich leben damit, denn das Ziel "Top 5" wurde erreicht. Jetzt werden wir uns in der Winterpause neu orientieren, dann wird man sehen, was im Frühjahr noch möglich ist."

David Preiß, GAK 1902:

"In einer Begegnung die über weite Strecken hin und her wogte, kam es letztlich zu einer soweit gerechten Punkteteilung. Der Gegner hat uns weitgehenst alles abverlangt, demnach können wir mit diesem einen Zähler auch sehr gut leben."

Alfred Gert, Sektionsleiter GAK 1902:

"Wir nehmen diesen einen Punkt gerne mit. Es war das erwartet schwere Spiel für uns, gegen einen Gegner, der sehr engagiert aufgetreten ist und uns demnach auch alles abverlangt hat. Der Herbstdurchgang war schon einmal voll in Ordnung. Mit uns wird man auch in der Rückrunde verstärkt rechnen müssen."

zum Landesliga LIVE TICKER

Robert Tafeit

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung