Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

ASK Voitsberg: Die Auswärtsschwäche erlaubt keine bessere Platzierung!

Beim ASK Sparkasse Stadtwerke Voitsberg, der in Bezug auf den Zuseherzuspruch zu den herausragenden Clubs in der Steiermark zählt, ist man stets darum bemüht eine Klassenverbesserung anzustreben. Aber allen Anschein nach wird das mit dem Aufstieg in die Regionalliga Mitte nun auch im siebenten Spieljahr infolge in der Landesliga nichts werden. Wenngleich es den Voitsbergern in der "Steirerliga" permanent gelungen ist auf einen einstelligen Tabellenplatz zu landen. Aber davon kann man sich (Platzierungsschnitt: 6,3) bekanntlich nun Mal nichts kaufen. So bleibt es vorerst einmal dabei, dass die letzte Regionalliga-Teilnahme mit der Spielzeit 10/11 doch schon wieder eine Weile zurückliegt. Aber noch ist nicht aller Tage Abend bzw. sollte man den Weststeirern doch auch noch eine kleine Chance in der Rückrunde einräumen. 9 Punkte fehlen gegenwärtig auf den Leader St. Anna/Aigen, 2 Zähler Differenz sind auf den Drittplatzierten GAK 1902 gegeben.

 

Auswärts reichte es nur zu einem Sieg

Wie sieht Trainer Christian Zach, seit Mai 2016 beim Verein, den gegebenen Sachverhalt bzw. wie beurteilt er die Situation rund um den Landesliga-Dauergast. Ligaportal.at plauderte mit dem symphatischen 38-jährigen Coach, der bereits die Lebringer betreute bzw. dem Franz Rössl als Co-Trainer zur Seite steht. "Wir wurden vom Start weg als einer der großen Titelfavoriten gehandelt. Demnach galt es auch mit diesem Druck entsprechend umzugehen. Hinzu kommt dann, dass sich Neuzugang Christian Falk bereits am dritten Spieltag schwer am Knie verletzte. Und auch die Abgänge von Stefan Schwendinger und Dragan Jelic galt es erst einmal zu kompensieren. So ergibt das eine das andere bzw. schafften wir dann 26 Punkte - vier Zähler weniger als es unsere Zielsetzung vorgesehen hatte. Erst im Finish der Herbstrunde schaffte wir es dann konstanter aufzutreten, wenngleich es aber verletzungsbedingt praktisch am laufenden Band zu Umstellungen bzw. Systemveränderungen kommt. Das 1:1-Remis in Trofaiach in der letzten Runde schmerzt doch, waren wir doch das klar bestimmende Team." - so Trainer Christian Zach, der dann ergänzt: "Mit dem Freilufttrainig geht es am 11. Jänner los - 4 Tage geht es auch zum Kraftschinden nach Porec (Kroatien). Was Kaderveränderungen anbelangt halten wir die Augen offen. Aus der KM II wird aber der eine oder andere junge Akteur hochgezogen um sich entsprechend weiter zu entwickeln. Denn letztlich streben wir dann, nachdem der Start hoffentlich besser verlaufen wird,  eine Platzierung in den Top 3 an." - so der hoffnungsfrohe Voitsberger Coach.

ChristianZachVoitsberg2 Bildgröße ändern

Voitsberg-Trainer Christian Zach zeigt sich mit der Herbstperformance weitgehenst zufrieden. Wenngleich aber doch einiges an Luft nach oben gegeben ist.

(Bild: Richard Purgstaller)

 

DATEN & FAKTEN:

Tabellenplatz: 5. LL

Heimtabelle: 1.

Auswärtstabelle: 10.

längste Serie ohne Sieg: 2 Spiele

höchster Sieg: 6:0 gegen Heiligenkreuz/W. (12. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlage: 2:5 in Bad Radkersburg (9. Runde)

geschossene Tore/Heim: 3,1

bekommene Tore/Heim: 1,0

geschossene Tore/Auswärts: 1,4

bekommene Tore/Auswärts: 1,5

Spiele zu Null: 5

Fairplaybewerb: 11.

erhaltene Karten: 1 x rot / 2 x gelb/rot / 23 x gelb

erfolgreichster Torschütze: Daniel Brauneis (11 Tore)

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung