Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SC Liezen: Im Frühjahr soll der "Heimkomplex" abgelegt werden!

Der SC E-Bikepark Riesneralm Liezen, der gegenwärtig bereits seine neunte Spielsaison in Serie in der Landesliga absolviert (Platzierungsschnitt: 8,8), schaffte es auch diesmal erfolgreich den Mann zu stellen. Was in Anbetracht der diesmal enorm vorhandenen Spielstärke in der "Steirerliga" wahrlich kein Ding der Selbstverständlichkeit ist. Diesmal konnte die kampfstarke Truppe von Trainer Manfred Unger vor allem in der Fremde brillieren. So blieb man in den 7 Spielen unbesiegt und konnte so letztlich die Basis für die vorzeigbaren 19 Herbstpunkte legen. Der Hebel gehört verstärkt im eigenen Stadion angesetzt, demnach blieb man in der Hinrunde dort auch sieglos bzw. sollte es in 8 Begegnungen nur zu zwei mageren Pünktchen reichen. Aber was die Liezener im Frühjahr unberechenbar macht, ist der Umstand, dass man soweit ohne großen Druck Fußball spielen kann. Aus der Vergangenheit weiß man, dass gerade diese Tatsache die Ennstaler immer wieder zu ganz starken Darbietungen gepusht hat.

 

Man will die nachdrängenden jungen Akteure forcieren

Wie sieht Sektionsleiter Klaus Hoinigg den gegebenen Sachverhalt bzw. was erwartet er von der nahen Zukunft. Ligaportal.at plauderte mit dem umtriebigen, symphatischen Funktionär: "Ich möchte mich nach Abschluss der Herbstsaison bei dieser Gelegenheit noch einmal bei allen Gönnern und Sponsoren, bei den vielen freiwilligen Helfern und vor allem bei den unzähligen Fans, die heuer so leiden mussten bei den Heimspielen, ganz herzlich bedanken. Jedem war klar, dass diese Saison ungleich schwieriger wird, als alle vorangegangenen Jahre in der Landesliga. Die meisten Mannschaften rüsteten im Sommer enorm auf, es tummeln sich viele Ex-Bundesliga-Kicker im besten Fußballeralter auf den Landesliga-Schauplätzen und allen voran rockt der GAK mit den vielen Fans die Liga. Die obere Hälfte der Tabelle wird noch einmal aufrüsten, denn der Meistertitel ist für fast die Hälfte der Teams noch in Reichweite. In den unteren Tabellenregionen wird es beinhart, denn der Letzte Pöllau miteingeschlossen, werden noch alle Mannschaften dem Fixabstiegsplatz und dem Relegationsplatz ausweichen wollen und daher auch noch einmal in die Schatulle greifen und Verstärkungen holen. Gerade in Winterüberstrittszeit gibt es keinen Spieler zum Nulltarif! Die Vereinsverantwortlichen des SC E-Bikepark Riesneralm Liezen arbeiten aber hart daran, auch im Frühjahr konkurrenzfähig zu bleiben. Dass es Transfers geben wird steht fest, sobald diese unterschrieben sind, werden wir sie auf der Homepage und auf Facebook veröffentlichen. Was aber auch sicher ist: Unsere ausgezeichneten Nachwuchskicker werden wohl noch mehr Einsätze bekommen." - so Klaus Hoinigg, der dann hinzufügt, dass man Mitte Jänner in das Training einsteigen wird bzw. dass man neben dem Teambuilding auf der Riesneralm, dann die Testspielserie unter anderen in Stainach und Schladming über die Bühne gehen wird.

HeinrichWallnerLiezen Bildgröße ändern

Heinrich Wallner zählte in Liezen was die Einsatzminuten in der Hinrunde betrifft zu den Dauerbrennern.

 

DATEN & FAKTEN:

Tabellenplatz: 11. LL

Heimtabelle: 15.

Auswärtstabelle: 3.

längste Serie ohne Sieg: 3 Spiele

höchster Sieg: 4:1 bei den KSV Am. (9. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 3 Spiele

höchste Niederlage: 1:4 gg. Bad Radkersburg (8. Runde)

geschossene Tore/Heim: 0,8

bekommene Tore/Heim: 2,2

geschossene Tore/Auswärts: 2,4

bekommene Tore/Auswärts: 0,5

Spiele zu Null: 2

Fairplaybewerb: 8.

erhaltene Karten: 1 x gelb/rot / 29 x gelb

erfolgreichster Torschütze: Domenic Knefz (11 Tore)

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung