Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Pöllau holt drei Punkte gegen Lebring und schöpft Hoffnung

TSV Pöllau
SV Lebring

Am Freitag durften sich die Besucher in der Landesliga auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams TSV Sparkasse Pöllau und SV Gady Raika Lebring freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV Gady Raika Lebring mit 1:0 das bessere Ende für sich. Es war der Auftakt in die Rückrunde und wer die Tabelle kennt, der weiß, dass vor allem die Pöllauer als Letzter arg unter Druck standen. Das Tolle aus Sicht der Pöllauer: Sie konnten sich am Ende mit 2:0 durchsetzen. 


Lebring mit dem besseren Start

Dabei gehört das Spiel zunächst Lebring. Die Pöllauer tun sich schwer, man ist verunsichert. Die Gäste sind das spielbestimmende Team. Dann nehmen aber die Pöllauer das Spiel in die Hand, sie müssen es auch sein, drei Punkte zum Start sind wichtig, wenn man das Ruder in Sachen Klassenerhalt noch einmal herumreißen will. Dann führen die Heimischen auch mit 1:0. Heiko Rieger verwertet in Minute 14 nach schönem Angriff per gezieltem Schuss zum 1:0 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Mit der Führung im Rücken wollen die Heimischen nachlegen, was aber nicht gelingt. Auch die Lebringer kommen dann besser ins Spiel und nähern sich dem gegnerischen Strafraum an. Mehr als Distanzschüsse und die eine oder andere Flanke, die für die Hintermannschaft aber keine Probleme bereitet, ist jedoch nicht drin. So bleibt es bei der knappen Führung. Nach 46 Minuten schickt der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Turbulente Schlussphase

Im zweiten Durchgang startet Lebring besser. Man spielt jetzt druckvoller, will ein schnelles Tor, was die Partie wieder wieder völlig offen machen würde. Daraus wird aber nichts. Daran ändert es auch nichts, dass die Lebringer einmal mehr oder weniger alleine vor dem gegnerischen Tor auftauchen, die Kugel aber nicht im Tor unterbringen. Die Pöllauer ziehen sich im zweiten Durchgang zu weit zurück. Das rächt sich in dieser Phase beinahe. Das Spiel plätschert dahin und es bricht die Schlussphase an. Die Lebringer werfen alles nach vorne und sie haben dann auch noch die Riesenausgleichschance, doch man scheitert aus kurzer Distanz. Pöllau nutzt dann einen Konter. Zan Horvat beweist in Minute 92 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 2:0. Das ist gleichzeitig der Endstand. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht TSV Pöllau als Sieger vom grünen Rasen, besiegt SV Lebring mit 2:0. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen FC Bad Radkersburg beweisen, SV Lebring trifft auf Tus Heiligenkreuz und hofft auf einen Sieg.

Daniel Jokesch (Spieler Pöllau): "Wir waren dominant ab der 15. Minute. Davor hätte Lebring die Partie mit guten Chancen fast im Griff gehabt. Ab dann konnten wir das Heft in die Hand nehmen und gaben es nicht mehr aus der Hand."

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung