Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Starke Ansage! Trofaiach zeigt sich gegen Lebring für den Abstiegskampf gerüstet!

Am 20. Spieltag kam es in der steirischen Landesliga zum Aufeinandertreffen des FC Stadtwerke Trofaiach mit dem SV Lebring TIBA Gady Raiba. Und dabei gelang es den Hausherren drei ganz wichtige Zähler auf die Habenseite zu verbuchen. Hat man mit diesem Dreipunkter doch nun wieder den Anschluss zu den mit im Abstiegskampf involvierten Mannschaften hergestellt. Demnach ist soweit auch alles angerichtet für einen beinharten bzw. megaspannenden Thriller um den Verbleib in der "Steirerliga". Für die Trofaiacher ist der knappe Heimsieg insofern wichtig, da man wieder gesehen hat was möglich ist. Den Lebringern wurde mit dieser nicht vorhersehbaren Niederlage nach den letzten starken Auftritten doch gehörig die Flügel gestutzt. Damit verabsäumt man es auch, weiter Boden im vorderen Tabellenbereich gutzumachen.

 

Der Außenseiter ist voll im Spiel

Bei den Trofaiachern ist gehörig Sand im Getriebe, wie vier Pleiten infolge auch untermauern. Aber trotzdem sollte man dem Aufsteiger es stets zubilligen, dass die Kurve doch noch entsprechend gekratzt wird. Wenngleich mit den Lebringern eine Truppe angedüst kommt, die zuletzt gleich dreimal siegreich war bzw. dabei stets dreimal in des Gegners Kasten traf. Aber zu Beginn des Spiels ist es dann die Lerch-Truppe, die das Spieltempo bestimmt und auch zu tollen Einschussgelegenheiten gelangt. Marco Pigneter, Anton Leitner und Andre Posch können daraus aber kein Kapital schlagen. In der 18. Minute kommt es dann aber völlig verdientermaßen zum 1:0. Nach einem Posch-Zuspiel ist es Kapitän Manuel Faschingbauer, der die Trofaiacher mit 1:0 in Führung ballert. Und dann kommt wieder das Manko des Aufsteiger zum Vorschein, der es ganz einfach nicht bewerkstelligt, mit einem Vorsprung entsprechend umzugehen. So ist es dann Herbert Rauter, der in der 25. Minute für den Lebringer Ausgleich verantwortlich zeichnet. Die Gassmann-Schützlinge sind nun zwar wesentlich besser im Spiel, federführend aber ist weiterhin Trofaiach. Aber daraus kann dann nichts Gewinnbringendes verbucht werden - so geht es dann mit dem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause.

ManuelFaschingbauerTrofaiach Bildgröße ändern

Kapitän Manuel Faschingbauer brachte die Trofaiacher gegen Lebring in der 18. Minute mit 1:0 in Führung.

 

Das Lebringer Aufbäumen kommt zu spät

Gelingt es dem Gastgeber nun die spielerische Überlegenheit auch in Treffer umzumünzen oder aber erwacht nun Lebring bzw. kann nun mehr zum Spiel beitragen. Die Begegnung verläuft nun auch ausgeglichener bzw. scheinen sich die Lebringer nun doch darauf zu besinnen, wo die Favoritenrolle beheimatet ist. Was dann aber die Trofaiacher in weiterer Folge nicht akzeptieren wollen. Und nun gelingt es dem Gastgeber seine starke spielerische Vorstellung auch in etwas Zählbaren umzumünzen. So bringt Marco Pigneter die Hausherren in der 64. Minute mit 2:1 in Führung. Was die Lebringer dann noch mehr aus der Balance werfen sollte. Und diesmal gelingt es Trofaiach auch endlich die nötige Konsequenz an den Tag zu legen. Zwar versemmelt Pigneter in der 70. Minute die Chance eines Elfmeters, in der 74. Minute steht es dann aber 3:1 - Torschütze Andre Posch. Nach dem 3:2-Anschlusstreffer in der 80. Minute durch Markus Gsellmann, läuft der FC Trofaiach aber einmal mehr Gefahr sicher scheinende Punkte noch aus der Hand zu geben. Aber mit vereinten Kräften übersteht man einige bange Momente und bringt den doch verdienten wichtigen Heimsieg über die noch verbleibende Spieldistanz. Am nächsten Spieltag gastieren die Trofaiacher am Freitag, 6. April um 19:00 Uhr in Bad Radkersburg. Die Lebringer besitzen dann am Tag darauf mit der Startzeit um 16:00 Uhr das Heimrecht gegen Wildon.

 

FC TROFAIACH - SV LEBRING 3:2 (1:1)

Stadion Trofaiach, 250 Zuseher, SR: Markus Macher

FC Trofaiach: Podunavac, A. Leitner, Niederl, Früstük, Pigneter, Faschingbauer, Frewein (83. Grössing), Posch (75. P. Leitner), Shabani, Curic (60. Bracun), Wenter

SV Lebring: Krenn, Hofmann Wellenhof (87. Wruntschko), Hofer (69. Kreimer), Christof (69. Prattes), Krempl, Teuschler, Schöpf, Wallner, M. Gsellmann, R. Gsellmann, Rauter

Torfolge: 1:0 (18. Faschingbauer), 1:1 (25. Rauter), 2:1 (64. Pigneter), 3:1 (74. Posch), 3:2 (80. M. Gsellmann)

gelbe Karten: Pigneter, Frewein bzw. Wallner, R. Gsellmann

Stimme zum Spiel:

Christian Gruber, Obmann Trofaiach:

"Nach den letzten Spielen waren wir doch einigermaßen gebeutelt was das Tore kassieren im ungünstigsten Augenblick anbelangt. Diesmal hat es die Mannschaft gegen einen starken Gegner aber endlich bewerkstelligt, den so wichtigen Dreier festzuhalten."

zum Landesliga LIVE TICKER

Bildquelle: FC Trofaiach

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 23

Paul Koller von USV Raiffeisen Hatzendorf (1. Klasse Süd A) - hat einen 59 Euro-Gutschein für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 23 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung