Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Bad Radkersburg gebogen - Heiligenkreuz weiter am aufsteigenden Ast!

Beim Nachtragsspiel aus der 18. Runde kam es in der steirischen Landesliga zum Aufeinandertreffen des TUS Teschl Heiligenkreuz/Waasen mit dem FC Süd Ost Shopping Autohaus Peternel Bad Radkersburg. Und dabei gelang es dem Gastgeber nach drei Auswärtspleiten nun den zweiten Heimsieg in Serie sicherzustellen. Was dann klarerweise wie Balsam auf den Wunden der Stiefingtaler ist. Und schon wartet die nächste Begegnung am eigenen Platz. Am kommenden Sonntag kommt der GAK 1902 zum Kräftevergleich angerauscht. Bei der Haas-Truppe hingegen ist man mit dieser Niederlage weiterhin auf der Suche nach der Form, die man sich eigentlich vorstellt. Man kann es drehen und wenden wie man will. Mit dem gegebenen Kader muss ganz einfach mehr herausschauen, als das gegenwärtig der Fall ist.

 

Heiligenkreuz erweist sich als harte Nuss

Die Radkersburger Formkurve war zuletzt die reinste Achterbahnfahrt. Das letzte Spiel in Leoben war wiederum ein Tiefschlag bzw. konnten die DSV’ler völlig unerwartet den zweiten Saisonsieg unter Dach und Fach zu bringen. Was dann aber auch bei Heiligenkreuz nicht wirklich rosiger aussieht. Aber zumindest konnten die Stiefingtaler nach drei Frühjahrspleiten zuletzt gegen Pöllau einen knappen Sieg verbuchen. Und auch diesmal beginnt die Tödtling-Truppe sehr engagiert bzw. zielorientiert. Denn bereits in der 5. Minute leuchtet ein 1:0 von der Anzeigetafel. Assistgeber ist Lukas Ratschnig, Paul Jury finalisiert daraufhin per Kopf zur raschen Führung für Heiligenkreuz. In weiterer Folge wissen sich dann aber auch die Gäste entsprechend in Szene zu setzen. In der 26. Minute kommt es dann auch zum Ausgleich. Mitja Flisar ist nach einem Eckball zur Stelle und netzt zum 1:1 ein. Aber der Gastgeber gibt bald schon die Antwort darauf. 34. Minute: Gästekeeper Pascal Legat legt Sulaiman Mohsenzada im Strafraum, der Gefoulte selbst versenkt den Strafstoß dann zum 2:1 - zugleich dann auch der Halbzeitstand.

MohsenzadaHeiligenkreuz Bildgröße ändern

Heiligenkreuz-Angreifer Sulaiman Mohsenzada markierte in der 34. Minute das siegbringende Tor gegen Bad Radkersburg per Elfmeter.

 

Den Gästen bleiben nur Teilerfolge

Wird das "Kabinengeflüster" von Gästecoach Mario Haas nun Früchte tragen, oder aber lässt sich Heiligenkreuz nun die Butter nicht mehr vom Brot nehmen. Die Tendenz geht dann vorerst in Richtung ersteres. Bad Radkersburg ist nun doch sehr bemüht die Taktzahl zu erhöhen. Sämtiche Bemühungen enden aber an der bestens organisierten Defensivreihe des Gastgebers. So kommt es dann auch, dass den Gästen mehr und mehr die Zeit davonläuft. Heiligenkreuz zeigt dann auch verstärkt auf, dass man gewillt ist bei dieser Nachholpartie einen Dreier gutschreiben zu wollen. In der 79. Minute sieht dann Gästespieler Denis Zilavec die gelb/rote Karte. In numerischer Überzahl lassen die Stiefingtaler dann nichts mehr anbrennen bzw. bleibt die volle Punkteanzahl dann auch beim gastgebenden Team. Am kommenden Wochenende empfängt Heiligenkreuz/W. am Sonntag, 15. April um 11:00 Uhr den GAK 1902. Bad Radkersburg besitzt schon zuvor am Freitag mit der Startzeit um 19:00 Uhr den Heimvorteil gegen die Trofaiacher.

 

TUS HEILIGENKREUZ/W. - FC BAD RADKERSBURG 2:1 (1:1)

Sportplatz Heiligenkreuz, 150 Zuseher, SR: Christian Omulec

TUS Heiligenkreuz/W.: Adilovic, Pieber, Hofer, Heibl, Mohsenzada, Ratschnig, Steinegger, Starchl (85. Ortner), Jury (14. Andrae), Driesner, Resch (14. Karl)

FC Bad Radkersburg: Legat, Vindis, Kramar, Puntigam, Flisar, Glavas (84. Mally), Zöhrer, Antolek (56. Spahic), Dejan, Salentinig, Zilavec

Torfolge: 1:0 (5. Jury), 1:1 (26. Flisar), 2:1 (34. Mohsenzada/Elfer)

gelbe Karten: Hofer, Andrae bzw. Vindis, Glavas, Zilavec

gelb/rot: Zilavec (79. Radkersburg)

Stimme zum Spiel:

Herbert Riesel, Sektionsleiter Heiligenkreuz:

"Obwohl wir verletzungsbedingt sehr früh tauschen mussten, ist es der Mannschaft dann in weiterer Folge bestens gelungen, sich wacker zu verkaufen. Nach dem Fehlstart scheint es nun so, dass wir in die Erfolgsspur zurückgefunden haben."

zum Landesliga LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 23

Paul Koller von USV Raiffeisen Hatzendorf (1. Klasse Süd A) - hat einen 59 Euro-Gutschein für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 23 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung