Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Leoben wird für Aufholjagd nach schwacher erster Halbzeit gegen KSV nicht belohnt

KSV Amateure
DSV Leoben

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenfünfzehnte Kapfenberger SV Amateure in der 21. Runde der Landesliga auf den Tabellendreizehnten DSV Leoben. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 4:0 zugunsten von DSV Leoben. Als Unparteiische dieser Begegnung fungierte Jakob Semler unterstützt wurde. Am Ende gab es einen 3:2-Sieg der Kapfenberger. Leoben kam im Stahl-Derby zwar noch einmal heran, doch es gab letztlich keine Punkte. Bitter für die Donawitzer: Man rutscht auf den vorletzten Tabellenplatz ab. 


Kapfenberger SV Amateure geht früh in Front

Von Beginn an geht es zumeist nur in eine Richtung. Kapfenberger SV Amateure ist auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus. Levan Eloshvili befördert in der 1. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. Mit dem ersten Angriff gehen die Kapfenberger Amateure in Führung: Seitenwechsel – Flanke – Kopfball – Tor durch Eloshvili. KSV Amateure wirkt zu Beginn des Spiels aktiver und darf sich in der Folge früh über ein Erfolgserlebnis freuen. Nico Weinberger trifft mit seinem Schuss ins lange Eck - neuer Spielstand nach 12 Minuten: 2:0. Damit ist für klare Fronten gesorgt. Leoben wirkt geschockt. Sie kommen dann zwar besser ins Spiel, vorerst gibt es aber keine Tore. Als schon niemand mehr mit einem dritten Treffer rechnet, steht es 3:0 für die Gäste aus Kapfenberg: Eloshvili bleibt nach einer Hereingabe vor dem Kasten erneut eiskalt und bringt in der 45. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 3:0. Damit dürfte das Spiel wohl schon in der ersten Halbzeit entschieden sein. Nach 46 Minuten schickt Schiedsrichter Jakob Semler  beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Leoben kommt heran

Die Leobener geben im zweiten Durchgang aber noch einmal Gas. Sie haben sich nicht mit dem Ergebnis abgefunden, sondern riskieren mehr. Und so kommen auch Torchancen heraus. Nach 63 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Brajan Grgic trifft nach einem Eckball zum 3:1. Und es sollte noch einmal spannend werden. Lukas Tomic beweist in Minute 74 Goalgetter-Qualitäten und stellt per Abstauber nach einem Schuss von Pagger auf 3:2. Jetzt werfen die Leobener alles nach vorne. Es bleibt aber beim Sieg der Kapfenberger. Nach dem Schlusspfiff des Schiedsrichters geht KSV Amateure als Sieger vom grünen Rasen, besiegt DSV Leoben mit 3:2. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen FC Trofaiach beweisen, DSV Leoben trifft auf TSV Pöllau und hofft auf einen Sieg. 

 

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 23

Paul Koller von USV Raiffeisen Hatzendorf (1. Klasse Süd A) - hat einen 59 Euro-Gutschein für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 23 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung