Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Balsam auf den Wunden! Fürstenfeld gegen Trofaiach mit Frühjahrssieg Nummer 2!

Am 25. Spieltag der Saison 17/18, kam es in der steirischen Landesliga zum Aufeinandertreffen des SC Raiffeisen Fürstenfeld mit dem FC Stadtwerke Trofaiach. Und dabei gelang es den ersatzgeschwächten Heimischen den zweiten Frühjahrserfolg unter Dach und Fach zu bringen. Bereits im ersten Spielabschnitt legen die Fürstenfelder die Basis für den Erfolg. Zielorientiert agiert man schnörkellos nach vorne und kann dann auch den Lohn der Bemühungen in Form zweier Treffer einfahren. Die Gäste beginnen dann einmal mehr unverständlicherweise erst im zweiten Durchgang mit dem Fußball spielen. Zu einem Zeitpunkt, wo die Felle doch schon ein Stück weit davongeschwommen sind. Letztlich hatten die Oststeirer dann die Nase knapp aber doch vorne bzw. in Summe betrachtet geht der Heimsieg dann soweit schon in Ordnung.


Die Hausherren agieren sehr druckvoll

Bei den Fürstenfeldern, zuletzt fasste man in Leoben gleich fünf Stück aus, ist mächtig Sand im Getriebe vorhaben. So gesehen wird es für das schwächste Frühjahrs-Team wohl auch gegen die Trofaiacher keine einfache Gelegenheit werden. Denn der Aufsteiger kämpft nach wie vor um das Überleben bzw. konnte man zuletzt mit ganz starken Ergebnissen aufwarten. Aber die Stocker-Truppe beginnt die Begegnung dann sehr engagiert bzw. ist man darum bemüht, schnellstmöglich zum Erfolg zu kommen. Da hat sich anscheinend unter der Wochen so einiges getan bei den "Thermenstädtern". Passen diesmal doch die Laufwege bzw. greifen auch die Automatismen wesentlich besser. So kommt es dann auch wenig überraschend, dass Kapitän Andreas Glaser die Fürstenfelder in der 22. Minute mit 1:0 in Führung bringt. In der 34. Minute kommt es dann nach einem vorangegangenen Aluminiumtreffer zum 2:0. Nach einem Eckball bringt Sascha Bucher das Leder im zweiten Versuch per Kopf im Trofaiacher Tor unter. Praktisch mit dem Pausenpfiff schreiben dann auch die Gäste erstmalig an - Alexander Frewein markiert den 2:1-Halbzeitstand.

BastianJedliczkaFürstenfeld Bildgröße ändern

Bastian Jedliczka markierte in der 77. Minute das vorentscheidende dritte Fürstenfelder Tor.

 

Das Trofaiacher Aufbäumen kommt zu spät

Gelingt es den Lerch-Schützlingen jetzt noch den Schalter umzulegen oder aber muss man in Hinblick auf den Klassenerhalt eine bittere Auswärtspleite hinnehmen. Trofaiach konnte dann tatsächlich wesentlich präsenter auftreten bzw. hatten die Hausherren nun wesentlich mehr zu kämpfen mit dem Gegenüber, das nun engagierter zuwerke geht. Aber trotz Vorteilen aud Seiten der Gästen kann Fürstenfeld dann eine Vorentscheidung herbeiführen. So ist es Bastian Jedliczka, der in der 77. Minute für das 3:1 Sorge trägt. Dem Aufsteiger muss man zugute halten trotzdem nicht aufgesteckt zu haben. Es sollte dann aber nur mehr zum Anschlusstor in der 87. Minute reichen, für das Andre Posch verantwortlich zeichnet - Spielendstand: 3:2. In der nächsten Runde gastiert Fürstenfeld am Dienstag, 15. Mai um 19:00 Uhr in Wildon. Trofaiach besitzt bereits um 18:00 Uhr das Heimrecht gegen Leoben.

 

SC FÜRSTENFELD - FC TROFAIACH 3:2 (2:1)

Rudolf Gutmann Stadion, 230 Zuseher, SR: Gerhard Kressl

SC Fürstenfeld: Jeitler, A. Wilfling, Ratschnig, Jedliczka, Goger, Glaser, Omladic, Koller, Weber (86. Leitinger), Bucher, Kahr (80. T. Wilfling)

FC Trofaiach: Podunavac, A. Leitner, Curic (80. Zangl), Auffinger (41. P. Leitner), Rabensteiner, Pigneter, Faschingbauer, Frewein, Posch, Shabani, Wenter (65. Bracun)

Tor: 1:0 (22. Glaser), 2:0 (34. Bucher), 2:1 (45. Frewein), 3:1 (77. Jedliczka), 3:2 (87. Posch)

gelbe Karten: Pigneter, Frewein, Shabani, Wenter (Trofaiach)

Stimme zum Spiel:

Christian Gruber, Obmann Trofaiach:

"Im ersten Spielabschnitt haben uns die Fürstenfelder in Grund und Boden gespielt. Leider wurden wir dann einmal mehr zu spät munter bzw. schafften wir es dann nach dem Seitenwechsel nicht mehr, zumindest diesen einen Punkt festzuhalten."

zum Landesliga LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 33

Philipp Url von USV Nestelbach im Ilztal (Gebietsliga Süd) - hat einen 59 Euro-Gutschein für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung