Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

GAK 1902 siegt weiter! Ex-Leoben-Spieler knipst dem "Hochofenballett" das Licht aus [Video]

Am 25. Spieltag kam es in der steirischen Landesliga zum Aufeinandertreffen des DSV Leoben mit dem GAK 1902. Und dabei gelang es den Grazern vom Ergebnis her einen knappen Auswärtsdreier zu verbuchen. In Summe gesehen hätte der Erfolg des Tabellenführers aber durchaus auch höher ausfallen können. Die Frage, die sich nun fünf Runden vor dem Saison-Kehraus in der "Steirerliga" unweigerlich stellt ist, wer diesen GAK 1902 eigentlich noch stoppen soll. So deutet derzeit sehr viel darauf hin, dass man dann Mitte Juni den bereits fünften Meistertitel in Serie bejubeln darf. Was dann wohl wiederum in der Regionalliga Mitte mit Wohlwollen registriert werden wird. Denn mit so einer sensationellen Zuseherunterstützung sind die "Rotjacken" wohl in jeder Spielklasse herzlich willkommen. Für das "Hochofenballett" hingegen wird die Angelegenheit nun immer brenzlinger. So warten auf Leoben jetzt fünf "Endspiele" - mit vereinten Kräften will man jetzt dem Abstieg in die Oberliga Nord doch noch entkommen.

 

Nach einer Anlaufzeit hat der Leader das Sagen

Die Leobener konnte zuletzt mit dem 5:0-Kantersieg gegen Fürstenfeld ein deutliches Lebenszeichen von sich geben. Aber mit dem GAK 1902 kommt nun ein anderes Kaliber angerauscht zum Kräftevergleich. Denn die Grazer brauchen jeden Punkt, um ihr großes Ziel, dass mit dem Aufstieg in die Regionalliga Mitte definiert ist, auch zu erreichen. Zudem steht der Titelfavorit nun bereits seit beachtlichen 15 Partien unbesiegt da. Nur viermal musste man sich in diesem Zeitraum mit einem Unentschieden begnügen. Das Spiel beginnt dann damit, dass die Hausherren vorerst sehr bemüht sind, sich dem Favoriten entgegen zu stemmen. Mark Schranz (7.) und Lukas Tomic (21.) kommen dann auch zu den ersten Ansätzen von Torchancen, die dann aber weiter nichts einbringen. Mit Fortdauer des Spiels sind es dann aber die "Rotjacken", die mehr und mehr die Kontrolle über die Begegnung erlangen. Aleksandar Dabic (23.) und zweimal Alexander Rother (28., 35.), finden auch drei tolle Möglichkeiten per Kopf vor, es bleibt aber beim 0:0. In der Schlussphase des ersten Durchgangs gelingt es den DSV'lern dann wieder, sich auf das Wesentliche zu beschränken. Trotzdem kassiert man dann in der 43. Minute das 0:1. Nach Perchtold-Vorarbeit ist es Ex-Leoben-Spieler Marco Allmannsdorfer, der seinen Freiraum nützt und die Gäste mit 0:1 in Führung ballert, zugleich dann auch der Halbzeitstand.

Tor GAK 1902 45

Mehr Videos von GAK 1902

Leoben findet einen schweren Stand vor

Wie gelingt es den Kalander-Schützlingen nun in der zweiten Spielhälfte diesen späten Verlusttreffer wegzustecken. Denn wenn die Grazer einmal in Führung liegen, wird es für das Gegenüber immens schwer bzw. gibt es dann zumeist nichts mehr zu holen. Das Spiel leitet nun Assistent Serdar Altun weiter, der den verletzten Andre Wiedner nun an der Pfeife ersetzt. Vorerst ist es dann wieder Leoben, das erneut vielversprechend startet. Matthias Pagger versucht es mit einem Freistoßball aus der Distanz (51.), der dann aber GAK-Schlussmann Patrick Haider nur ein Lächeln ins Gesicht zaubert. Die Preiß-Truppe ist dann erst einmal darum bemüht, den knappen Vorsprung zu verwalten. Was dann auch bestens von der Hand gehen sollte. Dann kommt es wiederum dazu, dass die Gäste das Kommando wieder klar übernehmen. Wenngleich aber Leoben doch auch immer wieder für Nadelstiche sorgen kann. Nachdem dann Gästespieler Alex Rother zweimal am Stück nur die Torumrandung trifft, sind die Grazer dann vorwiegend danach ausgerichtet, nichts mehr anbrennen zu lassen. Was dann auch soweit problemlos gelingen sollte. Dem GAK 1902 gelingt es damit aus den letzten 16 Ligaspielen stolze 40 Punkte auf die Habenseite zu bringen. Respekt!. In der nächsten Runde gastiert Leoben am Dienstag, 15. Mai um 18:00 Uhr in Trofaiach. Der GAK 1902 besitzt dann mit der Startzeit um 19:30 Uhr das Heimrecht gegen Mettersdorf.

 

DSV LEOBEN - GAK 1902 0:1 (0:1)

Stadion Leoben, 1.200 Zuseher, SR: Andre Wiedner

DSV Leoben: Peckovic, Kabashaj, Pagger, Hubmann, Tomic, Heinemann, Schranz (76. Pachner), Kosche, Waldhuber, Damis, Petkov

GAK 1902: Haider, Allmannsdorfer (88. Bloder), Perchtold, Hackinger (82. Fischer), Derrant, Graf, Kraut, Dabic, Säumel, Rother, Messner (80. Gruber)

Tor: 0:1 (43. Allmannsdorfer)

gelbe Karten: Pagger, Waldhuber (Leoben)

Stimme zum Spiel:

Alfred Gert, Sektionsleiter GAK 1902:

"Wir haben es unnötig spannend gemacht, wurden doch einige Sitzer ausgelassen. Was aber in unserer Situation zählt sind die drei Punkte und die wurden soweit gefahrlos gutgeschrieben. Unsere Priorität gilt der Landesliga, deshalb haben wir im Steirercup auch unsere junge Garde ranlassen, die sich trotz der knappen Niederlage bestens verkaufen konnte."

zum Landesliga LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 33

Philipp Url von USV Nestelbach im Ilztal (Gebietsliga Süd) - hat einen 59 Euro-Gutschein für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung