Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

600 Derbyfans warten bei Gnas gegen St. Anna vergeblich auf Tore!

Am ersten Spieltag der Saison 18/19, kam es in der steirischen Landesliga zum Aufeinandertreffen des USV Gnas mit dem USV RB Weindorf St. Anna am Aigen. Und dabei kam es vor 600 Derbybesuchern zu einem soweit leistungsgerechten Remis. Vor allem im Lager der Gnaser war man mit dem einen Zähler sehr zufrieden. Setzte es zuletzt gegen die spielstarke Kocijan-Truppe doch empfindliche Abreibungen. Den einen Punkt nimmt man demnach gerne mit, wenngleich sogar auch mehr drinnen gelegen ist. Aber auch die Gäste fanden Möglichkeiten vor, das Spiel zu ihren Gunsten zu entscheiden. Mit Fortdauer zeigte man sich dann aber beiderseits genügsam bzw. konnte man dann auch anschreiben in der noch nigelnagelneuen Landesliga-Tabelle.

 

Noch ist Sand im Getriebe

Diesem Erstrundenduell blickte man allseits mit viel Erwartung entgegen. Galt es doch auszuloten, wie weit die Gnaser bzw. der Vizemeister des Vorjahres bereits waren. Während die Oststeirer weitgehenst unverändert blieben, musste St. Anna/Aigen doch einige schwerwiegende Abgänge wegstecken. Vom Start weg sollte es bei diesem Derby dann ordentlich zur Sache gehen. Da wie dort ist man darum bemüht ohne große Umschweife in die Gefahrenzone des Gegenübers zu gelangen. Was dann aber nur bedingt gelingen sollte. Eben weil es die beiden Abwehrreihen bestens verstehen, den Laden soweit dicht zu halten. Optisch überlegen sind die Kovacevic-Mannen, aber die Gäste geben doch nachdringlich zu verstehen, dass man jederzeit bereit ist, entsprechende Nadelstiche zu setzen. In Summe gesehen geht der torlose Halbzeitstand dann aber schon in Ordnung.

AlexanderRothGnas Bildgröße ändern

Gnas-Schlussmann Alexander Roth konnte sein Tor gegen St. Anna/Aigen sauber halten.

 

Man neutralisiert sich weitgehenst

Welcher Mannschaft gelingt es nun sich in der Offensive entsprechend in Szene zu setzen, um ein drohendes torloses Unentschieden zu umgehen. Hüben wie drüben gelingt es nun auch besser den Schalter umzulegen bzw. verlegt man das Hauptaugenmerk nun doch verstärkt auf den Torabschluss. Beide Torhüter, Alexander Roth bzw. auf der Gegenseite Lukas Waltl, können ihren Kasten aber weiterhin rein halten. In weiterer Folge steht dann beim ersten Meisterschaftsauftritt doch auch oft der Sicherheitsgedanke im Vordergrund. So kommt es dann auch vor 600 Derbybesuchern, das es letztendlich beim torlosen Unentschieden bleibt. Ein Ergebnis, mit dem dann doch beide Seiten recht gut leben können. In der nächsten Runde gastieren die Gnaser am Samstag, 18. August um 17:00 Uhr in Frauental. St. Anna/Aigen besitzt am selben Tag mit der Beginnzeit um 19:00 Uhr das Heimrecht gegen Bad Radkersburg.

 

USV GNAS - USV ST. ANNA/AIGEN 0:0

Sportplatz Gnas, 600 Zuseher, SR: Can Cetin

USV Gnas: Roth, Klenner, Kniewallner, Wagist, Zimmermann (76. Scheucher), Luttenberger-Haas, Wohlmuth (62. Schadler), Obendrauf, Fink, Schadler, Opferkuch (62. Strohmaier)

USV St. Anna/Aigen: Waltl, Petric, Guja, Schleich (68. Bratic), Kobald, List, Balazic, Ramminger, Lackner, Klöckl, Salamun

gelbe Karten: Klenner, Kniewallner, Wagist, Opferkuch (alle Gnas)

Stimme zum Spiel:

Marc Trummer, Sektionsleiter Gnas:

"Die Punkteteilung entspricht vollends dem was gezeigt wurde bzw. hielten sich die Spielanteile doch sehr die Waage. Aufgrund der letzten Ergebnisse gegen St. Anna sind wir mit dem Auftaktspunkt soweit auch zufrieden."

zum Landesliga LIVE TICKER

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 33

Philipp Url von USV Nestelbach im Ilztal (Gebietsliga Süd) - hat einen 59 Euro-Gutschein für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung