Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Harter Fight: Lebring knöpft Wildon trotz Unterzahl einen Punkt ab!

6. Runde in der Landesliga, es kommt zum Aufeinandertreffen zwischen SV Wildon und Lebring. Die Hausherren sind nach Startschwierigkeiten zuletzt so richtig in die Gänge gekommen, in den letzten drei Partien holte man starke sieben Zähler, dazu hat man Anfang Oktober noch den Nachtrag in Gnas. Man liegt damit derzeit auf dem 9. Tabellenrang, hat aber ein Spiel weniger als die Kontrahenten ausgetragen. Die Gäste aus Lebring spielen ähnlich stark, man hält derzeit bei neun Punkten, gleichbedeutend mit dem 6. Platz in der Tabelle, vergangene Runde holte man sich mit einem klaren 5:0 gegen Frauental ordentlich Selbstvertrauen. 

Gute Anfangsphase

Die beiden Mannschaften starten sehr ambitioniert in das Spiel und schenken sich von der ersten Sekunde an keinen Millimeter. Die ersten Möglichkeiten gehören dann den Gästen aus Lebring, die mit Fortdauer der ersten Halbzeit versuchen, das Kommando im Spiel zu übernehmen, es fehlen aber zunächst die Ideen. Die Hausherren halten gut dagegen und kommen dann auch zu ihren Chancen. Daraus resultierend der erste Treffer in der Partie, Darko Vasic trifft in der 33. Spielminute zur 1:0 Führung, mit diesem Spielstand geht es dann auch in die Kabinen. 

Lebring gibt nicht auf 

Für Lebring kommt es in der 50. Minute knüppeldick, Patrick Krenn muss nach einer Torchancenverhinderung mit der roten Karte vom Platz. Wildon kann die numerische Überlegenheit sofort ausnutzen und in der 55. Minute einen weiteren Treffer nachlegen, Bojan Vrucina trifft zum 2:0. Trotz Unterzahl lassen die Gäste aus Lebring nicht locker und können in der 63. Minute in Person von Benjamin Teuschler, der eine sehenswerte Einzelaktion startet, auf 2:1 verkürzen und machen das Spiel damit wieder spannend. Gerade einmal drei Minuten später gibt es die große Ausgleichsmöglichkeit für die Gäste, Schiedsrichter Eigler entscheidet auf Strafstoß, eine Sache für den Kapitän Rene Gsellmann, der antritt und den Elfmeter in der 66. Minute zum 2:2 Ausgleich verwerten kann. Beide Mannschaften wollen danach den Sieg, Lebring muss in der 82. Minute einen weiteren Rückschlag hinnehmen, Michael Hofer muss nach einem Foul mit der gelb/roten Karte vom Platz, die Gäste müssen daher die Schlussphase mit 9 Mann überstehen. Wildon kann aus der Überzahl aber kein Kapital mehr schlagen, so endet das Spiel mit einem 2:2 Unentschieden. 

Statement Wolfgang Gassmann (Trainer Lebring): "Wildon war in der ersten Halbzeit sehr aggressiv, da haben sie verdient geführt. Nachdem 2:0 hat die Mannschaft Charakter gezeigt, das 2:1 war wie ein Weckruf für uns. Gratulation an die gesamte Mannschaft, es war kämpferisch wirklich eine starke Leistung."

Christopher Knöbl  

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung