Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Aufsteiger Pernegg schickt auch Bad Mitterndorf punktelos nach Hause!

SC Pernegg
Bad Mitterndorf

In der Oberliga Nord war am Samstag der  SC Raiffeisen 1960 Pernegg im Einsatz und bekam es auf eigenem Platz mit ASV Bad Mitterndorf zu tun. Nach einem Duell beider Mannschaften sucht man in den letzten Jahren vergeblich und so stellt sich die Frage: Wer wird nach 90 Minuten das bessere Ende für sich haben? Und die Mürztaler können auf das Neue eine ganz starke Performance abrufen. Es ist schon sehr beachtlich wie wacker sich der Aufsteiger bei seinem allerersten Oberligaauftritt überhaupt, schlägt. Das muss dann auch wohl oder übel auch Bad Mitterndorf zur Kenntnis nehmen. Die Halada-Truppe musste in Pernegg die erste Saisonpleite hinnehmen. Als Spielleiter fungierte vor 220 Zusehern, Michael Spörk, assistiert wurde er von Dominik Salzger und Tarik Sahbegovic.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Pernegg gelingt die rasche Führung

SC Raiffeisen 1960 Pernegg spielt in den Anfangsminuten mutig nach vorne und darf früh den Führungstreffer bejubeln. In Minute 2 setzt sich Pascal Lipp im direkten Duell durch, behält die Nerven und stellt auf 1:0. Bad Mitterndorf steckt den schnellen Rückstand allerdings unbeeindruckt weg, versucht sich rasch wieder dem Strafraum des Gegners zu nähern, um Torchancen zu kreieren und diese dann folglich auch zu nützen. Marek Dobransky bleibt vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 9. Minute seine Mitspieler mit einem Elfmetertor zum Jubeln, neuer Spielstand 1:1. In weiterer Folge ist der Schiedsrichter gefordert, da das Spiel rustikaler wird, insgesamt kommt es zu sieben Verwarnungen. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Regenerieren in die Kabinen.

Die Gäste finden einen schweren Stand vor

In der 59. Minute bewahrt Michael Lipp mit dem Treffer zum 2:1 Ruhe vor dem Gehäuse und trägt sich in die Torschützenliste ein. Daraufhin verzeichnet die Salzkammergütler die stärkste Phase. Man ist auch knapp dran am Ausgleich, die Torumrandung weiß das aber zu verhindern. So steht es dann was die Aluminiumtreffer anbelangt auch 1:1 - denn Pernegg verzeichnete einen solchen schon im ersten Spielabschnitt.  Pascal Lipp zeigt dann nach 85 Minuten keine Nerven und stellt auf 3:1 - zugleich dann auch der Spielendstand. Nach dem Schlusspfiff bejubelt SC Pernegg drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen den SVU Murau. Bad Mitterndorf hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen den FC Obdach die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Jakob Hofer, Sektionsleiter Pernegg:

"Von diesem so erfolgreichen Saisonstart sind wir selber etwas überrascht. Der Zusammenhang innerhalb der Mannschaft ist enorm bzw. werden wir auch weiterhin an einem Strang ziehen."

 

Peter Halada, Trainer Bad Mitterndorf:

"Wir investierten einfach zu wenig Ideenreichtum, um in Pernegg auch erfolgreich zu sein. Vor allem deren Vorstöße über die Außenbahnen konnten wir in keinster Weise eindämmen."

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter