Footgolf Hobby Cup in Windischgarsten

Spielberichte

Erfolgslauf prolongiert! Kompakte Zeltweger haben auch gegen Irdning die Nase vorne!

FC Zeltweg
ATV Irdning

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenneunte FC Zeltweg in der 18. Runde der Oberliga Nord auf den Tabellendreizehnten ATV Mercando Irdning. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 3:1 zugunsten von FC Zeltweg. Und auch diesmal konnten sich die Murtaler wiederum mit dem selben Ergebnis durchsetzen. Wenngleich dafür aber jede Menge Arbeit vonnöten war. Denn die Irdninger waren vollauf ein ebenbürtiger Spielpartner. Aber "Hexer" Fabian Penasso im Zeltweger Tor verhinderte mit starken Reaktionen soweit Zählbares für die Gäste. Was dann auch gleichbedeutend damit ist, dass die Zeltweger weiterhin auf der Erfolgswelle schwimmen. So blieb man nun auch das vierte Spiel in Serie unbesiegt. Jetzt freut man sich schon auf das Lokalderby gegen Judenburg, bei dem man wiederum das Heimrecht besitzt (Samstag, 21. April, 16:00 Uhr). Die Irdninger hingegen kommen derzeit nicht vom Fleck bzw. bleibt die Schmidt-Truppe nach dieser Leermeldung weiterhin am vorletzten Tabellenplatz picken. Als Spielleiter fungierte im Auchfeldstadion vor 230 Zusehern Christian Birnstingl. Assistiert wurde er von Andreas Kollegger und Marco Zarnik.

Es geht eine sehr kurzweilige Partie vonstatten

Das Spiel wird vom Start weg beiderseits sehr intensiv geführt. Es steht unumstritten viel am Spiel, demzufolge geht man auch da wie dort nur wenige Kompromisse ein. Nach einer gespielten Viertelstunde finden die Irdninger dann die Topchance auf das 0:1 vor. Huse Horozovic scheitert aber aus kurzer Distanz an Penasso im Zeltweger Kasten. Nach den ersten Halbchancen des Gastgebers sind es dann wieder die Ennstaler, die die Gelegenheit auf die Führung vorfinden. Diesmal ist es Anel Kocijan, der per Kopf an FCZ-Torhüter Penasso seinen Meister findet. In der 33. Minute kommt es dann aber zum 1:0. Der wieselflinke Dejan Nikolic wird von Gästekeeper David Gabriel im Strafraum von den Socken geholt. Der Gefoulte selbst versenkt den Elfmeter dann mit sehr viel Coolness. Diesen knappen Vorsprung bringen die Zeltweger gegen körperlich starke Irdninger dann auch in die Halbzeitpause. In weiterer Folge macht der Unparteiische einen Schlussstrich unter die erste Halbzeit und schickt die Kicker zum Regenieren bzw. Kräftesammeln in ihre Kabinen.

D4D 7331 Bildgröße ändern

Einmal mehr herrscht dicke Luft im Zeltweger Strafraum - mit vereinten Kräften und einmal mehr Keeper Fabian Penasso gelingt es Schaden abzuwenden.

 

Das Spiel bleibt bis zuletzt megaspannend

Am Spielcharakter sollte sich dann auch im zweiten Durchgang nichts wesentliches ändern. Wenngleich es aber vorerst die Hausherren sind, die gleich nach Wiederbeginn zu zwei Topgelegenheiten gelangen. Rinor Reshani und Manuel Tafeit können daraus aber kein Kapital schlagen. In der 55. Minute schlägt es dann aber das zweite Mal ein im Tor der Gäste. Mani Tafeit glänzt dabei mit einem Zuckerpass auf Dejan Nikolic, der dann abgebrüht das Leder zum 2:0 versenkt. Was dann die Irdninger aber nicht wirklich aus der Bahn werfen sollte. So bleiben die Gäste auch permanent gefährlich. Aber die Defensivabteilung verrichtet einen tollen Job bzw. lässt man nur ganz wenig anbrennen. Michael Schwaiger scheitert dann erneut am "Man of the match" Fabian Penasso im Zeltweger Gehäuse (78.). In den Schlussminuten kommt dann noch einem richtig Spannung auf. Denn nach dem 2:1 (84. Jakob Pichlbauer), ist der Gast drauf und dran zumindest noch ein Remis zu ergattern. Aber in der 94. Minute rettet FCZ-Kapitän Dominik Schmalzmaier in höchster Not auf der Torlinie. Im Gegenstoß kommt es dann zur endgültigen Entscheidung. Der eingewechselte Astrit Basha trifft in der 95. Minute zum 3:1. In der nächsten Runde empfangen die Zeltweger die Judenburger. Irdning besitzt gegen Rottenmann das Heimrecht.

D4D 7364 Bildgröße ändern

Der Zeltweger Manuel Tafeit und Huse Horozovic im Luftkampf. Toni Sekic bzw. Sebastian Schmid und Michael Schwaiger sind interessierte Beobachter.

 

FC Zeltweg: Penasso, Keser, Krug (70. Basha), P. Schmalzmaier, Nikolic, Tafeit (63. Kavaja), Stückler, Sekic (86. Pichler), Harrer, R. Reshani, D. Schmalzmaier

ATV Irdning: Gabriel, Horozovic, Scott (80. Pichlbauer), Wallner, Dankelmayr, Mühlbacher, Schmid, Gassner, Schwaiger, Kocijan (65. Rindler), Mehrl (46. Luidold)

Torfolge: 1:0 (33. Nikolic/Elfer), 2:0 (55. Nikolic), 2:1 (84. Pichlbauer), 3:1 (95. Basha)

gelbe Karten: R. Reshani, Penasso

Stimme zum Spiel:

Günther "Teddy" Reichhold, Funktionär Zeltweg:

"Die kampfstarken Irdninger haben unsere Mannschaft bis zuletzt gefordert. Wahnsinn, welche Dinger Keeper Fabian Penasso heute entschärft hat. Jetzt gilt es am Ball zu bleiben bzw. gezielt weiterzuarbeiten. Warten doch im Frühjahr mit Judenburg, Murau und ESV Knittelfeld noch drei brisante Heimderbys auf uns."

zum Oberliga Nord LIVE TICKER

Bilder: FC Zeltweg

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW16

Patrik Schupfer vom SV St. Martin/Grimming (1. Klasse Enns) hat einen 59 Euro-Gutschein für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 16 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußball-Tracker
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung