containerdienst24.at

Spielberichte

Sechspunkte-Spiel! Unzmarkt bringt Pernegg wiederum in Turbulenzen!

Unzmarkt-Frauenburg
SC Pernegg

SV Enlightco Unzmarkt-Frauenburg empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenachten SC Raiffeisen 1960 Pernegg und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. In der letzten Begegnung beider Mannschaften wurden die Punkte geteilt.Und die personell dezimierten Reiter-Schützlinge konnten dann in Hinblick auf den Klassenverbleib drei ganz wertvolle Punkte verbuchen. Derzeit ist noch nicht vorhersehbar, wer dann letztlich den vorletzten Platz, der wohl das Ticket für die Relegation bedeutet, einnehmen wird. Ein Kanditat dafür sind nach dieser Leermeldung nun wohl auch die Pernegger wieder. Auf jeden Fall ist für die noch anstehenden vier Spieltage Spannung ohne Ende angesagt. Als Spielleiter fungierte im Murstadion vor 300 Zusehern Christian Omulec. Assistiert wurde er von Jörg Eberhard und Mirza Peckovic.

Man begegnet sich voll auf Augenhöhe

SC Raiffeisen 1960 Pernegg gelingt der bessere Start und man geht früh in Führung. Nach 3 Minuten bleibt der Tormann nur zweiter Sieger und Christopher König trifft zum 0:1. Was die Aufgabe für die doch unter Druck stehenden Unzmarkter dann nicht wirklich erleichtert. So entwickelt sich dann auch ein intensiv geführtes Aufsteiger-Duell, bei dem es vorerst keinem Team gelingt, sich entsprechende Vorteile zu verschaffen. Es hat dann den Anschein, die Lechner-Truppe könne den knappen Eintore-Vorsprung in die Halbzeitpause bringen. Dann aber gelingt es den Hausherren in der 42. Minute in der Person von Hannes Loderer doch noch auszugleichen - Pausenstand: 1:1. Nach 46 Minuten schickt der Unparteiische beide Mannschaften in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

ReiterDanielUnzmarkt Bildgröße ändern

Auf Spielertrainer Daniel Reiter ist Verlass! Gegen Pernegg markierte er in der 50. Minute den 2:1-Führungstreffer für Unzmarkt.

 

Unzmarkt mit den besseren Momenten

Im zweiten Durchgang gelingt dem Gastgeber dann vom Start weg besser in die Partie zu finden. Und man kann dann auch sehr bald den Lohn der Bemühungen einfahren. Spielertrainer Daniel Reiter zeigt in der 50. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 2:1. Hannes Loderer bleibt dann vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 57. Minute seine Mitspieler mit diesem Tor zum Jubeln, neuer Spielstand 3:1. Nach diesem Doppelschlag sind die Pernegger doch gehörig angezählt bzw. sollte man sich davon dann nicht mehr wirklich erholen. So ist es dann für die Unzmarkter auch eine Aufgabe der leichteren Sorte, diesen Heimsieg unter Dach und Fach zu bringen. In der nächsten Runde gastiert Unzmarkt in Obdach - Pernegg besitzt gegen Leader St. Michael das Heimrecht.

 

Karl Pfeiffenberger, Sportchef Unzmarkt:

"Die Erleichterung ist riesengroß, es auch mit einer Rumpftruppe geschafft zu haben, die drei Punkte sicherzustellen. Jetzt gilt es weiter alles dem "Ziel-Klassenverbleib" unterzuordnen, schließlich wollen wir auch 18/19 in der OLN mit von der Partie sein."

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

skills.lab Gewinner der KW 20

Stefan Kirchberger von SC PORR Unterpremstätten (Unterliga Mitte) - hat einen 59 Euro-Gutschein für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 20 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Fußball-Tracker
 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung