Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Vorne mit dabei: Kindberg-Mürzhofen gelingt es auch die Unzmarkter in die Knie zu zwingen!

Kindberg-Mürzhofen
Unzmarkt-Frauenburg

Am Freitagabend empfing der FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen vor eigenem Publikum den Tabellenachten den SV Enlightco Unzmarkt-Frauenburg. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Und der mögliche Titelmitstreiter schaffte es dann auch drei Punkte in trockene Tücher zu bringen. Was dann auch mit sich bringt, dass sich die Rosenbichler-Truppe weiterhin im Spitzenfeld der Tabelle aufhält. Die Unzmarkter hingegen hinken doch ein wenig hinterher. So reichte es aus den bislang fünf absolvierten Partien nur zu 5 Punkten. Demnach muss man auch danach trachten, nicht in die untere Tabellenregion zu rutschen. Schiedsrichter war Can Cetin, assistiert wurde er von Shpresim Kromoviku und Alexander Pintscher. 150 Zuseher waren im Stadion Kindbergdörfl mit dabei.

Die Heimischen erweisen sich als effizient

Vom Start weg kommt es zu einer intensiv geführten Begegnung, bei der man sich gegenseitig überhaupt nichts schenkt. Der Unzmarkter Julian Ruttnig findet dann auch frühzeitig die Gelegenheit vor seine Farben in Führung zu bringen. Er scheitert dabei aber an Keeper Michael Posch. Was dann doch mehr und mehr die Hausherren auf den Plan ruft. So gelingt es dann auch Florian Hoppl, seine Mannschaft in der 25. Minute mit 1:0 in Front zu schießen. Von diesem Zeitpunkt an beginnt das Spiel dann doch zu wanken bzw. verzeichnet Kindberg/Mürzhofen nun doch verstärkt spielerische Vorteile. Nachfolgend trifft Philipp Vorraber in der 40. Minute zum 2:0 für FC E-Werk Kindberg-Mürzhofen und lässt die Zuschauer jubeln. In der 45. Minute pfeift der Unparteiische den ersten Durchgang ab und schickt die Protagonisten zum Pausentee in die Kabinen.

FelixDegoldUnzmarkt Bildgröße ändern

Für Torhüter Felix Degold und die Unzmarkter gab es beim FC Kindberg/Mürzhofen nichts zum holen.

 

Den Unzmarktern fehlt die Kaltblütigkeit

Am Spielcharakter, insgesamt kommt es zu drei Verwarnungen, sollte sich dann im zweiten Durchgang nichts wesentliches ändern. Die Mürztaler haben die Gelegenheit soweit im Griff, wenngleich die Unzmarkter schon danach trachten, noch etwas gewinnbringendes zu verbuchen. Als dann Rene Zisser mit einem Freistoßball sein Ziel nur knapp verfehlt haben die Murtaler ihr Pulver aber weitgehenst verschossen. So kommt es dann in weiterer Folge auch dazu, dass der Gastgeber das Ergebnis erfolgreich verwalten kann. Unzmarkt kommt nun nur mehr dazu zu reagieren, anstatt zu agieren. In der Schlussminute kommt es dann noch zum 3:0 - Stefan Dissauer kann sich daber in die Schützenliste eintragen. Kindberg/Mürzhofen bejubelt drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen Irdning. Unzmarkt hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen ESV Knittelfeld die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben. 

 

Karl Pfeiffenberger, Sportchef Unzmarkt:

"In einer offenen Partie haben wir uns das Leben mit individuellen Stellungsfehlern leider selber schwer gemacht. Jetzt wäre es dann doch an der Zeit das Punktekonto aufzustocken, ansonsten könnte das am Tabellenende eine enge Geschichte werden."

 

Bild: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker

skills.lab Gewinner der KW 38

Patrick Glatz von USV Grafendorf (Gebietsliga Ost) - hat ein Training im Wert von 59 Euro für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 38 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung