Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Torreicher Schlagabtausch zwischen Hitzendorf und Deutschfeistritz

SU Hitzendorf
SV Deutschfeistritz

In der Unterliga Mitte stand die 7. Runde auf der Programm, in der Sportunion Hitzendorf und SV Europlay Deutschfeistritz aufeinander trafen. In den letzten Jahren gab es kein Aufeinandertreffen beider Teams.


Valentin Grinschgl bringt SV Europlay Deutschfeistritz früh in Front

SV Europlay Deutschfeistritz kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Das Spiel ist gerade einmal eine Minute alt, da führen die Gäste aus Deutschfeistritz bereits, nach einem Stanglpass steht Valentin Grinschgl richtig und trifft zum 0:1.Mit der Führung im Rücken wollen die Gäste auch gleich nachlegen, was aber nicht gelingt. Die Gastgeber machen es besser: In der 30. Minute kann Hitzendorf ausgleichen, nach einer Flanke ist Markus Fürst per Kopf zur Stelle und macht den 1:1 Ausgleich.Damit ist wieder alles offen und das Publikum sieht eine interessante Partie. Für Tore reicht es im ersten Durchgang aber nicht mehr. Nach 46 Minuten schickt der Schiedsrichter  beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Deutschfeistritz in Durchgang zwei mit Blitzstart

Die zweite Halbzeti beginnt wieder mit einem Blitzstart der Gäste: Erneut kann Deutschfeistritz in Front gehen, nach einem Corner trifft Pascal Wallner in der 48. Minute zum 1:2.Damit ist Hitzendorf jetzt gefordert. Ob man wieder zurückkommen kann? Vorerst schaut es nicht danach aus. Die Gastgeber riskieren dann aber immer mehr und geben Gas. Deutschfeistritz macht sich dann selbst das Leben schwer: In der 81. Minute kennt der Referee kein Pardon und zeigt Pascal Wallner die gelb-rote Karte. Als die Schlussphase anbricht, zappelt das Leder im Tor. 85 Minuten sind gespielt, als Hitzendorf abermals ausgleichen kann: Nach einer Flanke Richtung zweiten Pfosten wird der Ball noch einmal quer gelegt, Michael Seufzer muss nur mehr einschieben. Und es sollte noch dicker kommen. In der 92. Minute fällt hier tatsächlich noch der Siegestreffer, nach einer Standardsituation trifft Markus Fürst zum 3:2 für Hitzendorf. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und SU Hitzendorf darf nach einem 3:2 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln.

Helmut Reiber (Trainer Hitzendorf): „Nach dem schnellen Gegentreffer haben wir uns sehr schwer getan, sind dann aber besser ins Spiel gekommen. Die 2. Halbzeit haben wir ambitioniert gestartet, haben aber wieder ein schnelles Tor bekommen. Am Ende haben wir noch einmal alle Kräfte gebündelt und waren überzeugt davon, das Spiel noch drehen zu können.“

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung