Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Verrücktes Spiel zwischen Peggau und Hausmannstätten endet mit Remis

SV Peggau
SV Hausmannstätten

Vor heimischer Kulisse traf der Tabellenerste SV Baumit Peggau in der 13. Runde der Unterliga Mitte auf den Tabellendreizehnten SV Hausmannstätten. Das letzte Aufeinandertreffen beider Teams endete mit 1:0 zugunsten von SV Hausmannstätten.


Sebastian Chum bringt SV Hausmannstätten früh in Front

Von Beginn an geht es zumeist nur in eine Richtung. SV Hausmannstätten ist auf dem Platz die aktivere Mannschaft und übt Druck auf die gegnerische Abwehr aus. Noch nicht alle Zuseher haben in Peggau ihre Plätze eingenommen, da klingelt es bereits das erste Mal im Kasten der Heimischen, Sebastian Chum trifft per Abstauber in der 1. Minute zum 0:1 für Hausmannstätten. Es dauert eine Weile, bis der Gegner ins Spiel zurückfindet. In der 28. Minute kann der Tabellenführer aus Peggau ausgleichen, Ionut-Octavian Pantea fasst sich aus rund 20 Metern ein Herz und trifft genau ins Eck. Nach 41 Minuten können die Gäste aus Hausmannstätten erneut in Front gehen, Sebastian Chum zieht vom Sechzehner ab, mit etwas Glück findet sein Versuch den Weg ins Tor zum 1:2. Nach 46 Minuten schickt der Schiedsrichter beide Teams in die Kabinen, die Zuschauer dürfen sich auf eine spannende zweite Hälfte freuen.

Hausmannstätten in Durchgang zwei mit Blitzstart

Hausmannstätten will hier unbedingt den 2.Saisonsieg einfahren und legt in der 54. Minute mit einem weiteren Treffer nach, Sebastian Chum schließt einen schön gespielten Angriff zum 1:3 ab, es ist sein bereits dritter Treffer in diesem Spiel.  In der 73. Minute kann Peggau einen Treffer aufholen, nach einem Eckball kommt es zu einem Getümmel im Strafraum, Florian Wurzinger behält die Übersicht und schiebt zum 2:3 ein. Nach 80 Minuten scheint eine kleine Vorentscheidung gefallen zu sein, Sebastian Chum, mittlerweile mit seinem 4.Treffer heute definitiv Man of the Match, kann nach einem Missverständnis in der Peggauer Hintermannschaft zum 2:4 treffen. Eine Minute später macht es Peggau wieder spannend, Christoph Isenburg stellt nach einem Corner in der 81. Minute auf 3:4, es geht noch gute zehn Minuten. Die Partie sollte aber noch dicker kommen. Peggau schafft in der Nachspielzeit tatsächlich noch den Ausgleich, Florian Wurzinger verwandelt in der 93.Minute einen Freistoß von der Strafraumgrenze genau ins Kreuzeck zum 4:4, Peggau steht Kopf. Danach pfeift der Unparteiische das Spiel ab und schickt beide Teams, die sich mit einem Remis begnügen müssen, unter die Dusche.

Gerald Korosec (Trainer Peggau): „Wir sind heute defensiv leider nicht so sattelfest gestanden wie wir es sonst gewohnt sind. Das Spiel hatten wir eigentlich unter Kontrolle, Hausmannstätten hat aber immer wieder Nadelstiche setzen können. Die Moral hat heute absolut gepasst, wir sind drei Mal nach einem Rückstand zurückgekommen. Das wir die Hinrunde ohne eine Niederlage abschließen ist natürlich sehr zufriedenstellend.“

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung