Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

SK Werndorf: Nach der "Auswärtstour" will man nun Plätze gutmachen!

Der Sportklub Fliesen Garber Werndorf kann zweifelsohne auf einen sehr bewegten Herbstdurchgang in der Unterliga Mitte zurückblicken. So mussten die im Sommer 2016 aus der Oberliga Mitte/West abgestiegenen Werndorfer aufgrund der Platzsanierung gleich 10 Hinrundenspiele in der Fremde austragen. Was dann aber doch relativ gut von der Hand ging, konnten daraus doch vorzeigbare 13 Punkte gutgeschrieben werden. Mit der neu errichteten Tribüne bzw. mit den neu konzipierten Spielerkabinen will die Truppe von Trainer Jürgen Perl nun in der Rückrunde aber ordentlich auf das Gaspedal steigen. Denn die Tabellenkonstellation erlaubt es, dass man weitgehenst entspannt an die Sache herangehen kann bzw. fällt im "Niemandsland" doch soweit jeglicher Druck weg. Denn früher oder später will man wieder dort vertreten sein, wo man zuletzt 6 Spielsaisonen mit von der Partie war - eben in der OLM/W.

 

Im Frühjahr warten gleich 10 Heimspiele

Die Werndorfer entpuppten sich zu Beginn der Punktejagd als der "Remiskaiser". Am 8. Spieltag war es dann aber gelungen in Unterpremstätten erstmalig voll anzuschreiben. Mit Eröffnung der neuen Sportanlage, an dieser Stelle ist es dem Sportklub Werndorf ein Anliegen, sich herzlichst bei der Stadtgemeinde zu bedanken, war es dann aber auch in der Tabelle bergauf gegangen. Letztendlich findet man sich dann nach der Hinrunde in der Unterliga Mitte am 9. Rang wieder. Wie sieht Trainer Jürgen Perl, der schon als Spieler in Werndorf war, den gegebenen Sachverhalt bzw. was erwartet er von der nahen Zukunft: "Unser Ziel war es doch soweit vorne mitspielen zu können. So gesehen ist dann die Herbstperformance als nicht zufriedenstellend zu betrachten. Wenngleich aber doch auch festgehalten werden muss, dass wir verstärkt mit angeschlagenen Spielern bzw. mit Sperren konfrontiert waren. Mein persönliches Herbst-Highlight war der 7:0-Kantersieg in Hausmannstätten. War es der Mannschaft dabei doch gelungen, zu zeigen welches Potenzial vorhanden ist. Die Startphase mit den 7 Auswärts-Begegnungen war hingegen kein Honiglecken. Aber in der Rückrunde besteht nun eben die Möglichkeit, uns zuhause entsprechend gerüstet zu präsentieren." - so Jürgen Perl, der seit Ende September '16 das Trainerzepter in Werndorf schwingt. Mit den Freilufteinheiten geht es in Werndorf Mitte Jänner los. Die Testspiele auf Kunstrasen gehen dann in Hitzendorf und Pachern über die Bühne. Was Kaderveränderungen anbelangt wird es beim SK Werndorf wohl weitgehenst ruhig bleiben. Betreff dem Saisonziel will man danach trachten, dass die jungen Spieler einen weiteren Schritt nach vorne tätigen bzw. gilt der Fokus dann auch schon der Spielzeit 18/19.

22499265 1508949645861774 1495311577743883352 o Bildgröße ändern

Hansjörg Alter & die Werndorfer haben es sich in der Rückrunde zum Ziel gesetzt, einiges an Terrain in der Tabelle gutzumachen.

(Bildquelle: SK Werndorf/Artur Degen)

 

DATEN & FAKTEN:

Tabellenplatz: 9. ULM

Heimtabelle: 12.

Auswärtstabelle: 2.

längste Serie ohne Sieg: 7 Spiele

höchster Sieg: 7:0 in Hausmannstätten (12. Runde)

längste Serie ohne Niederlage: 4 Spiele

höchste Niederlage: 0:2 bei Kalsdorf II (4. Runde)

geschossene Tore/Heim: 1,3

bekommene Tore/Heim: 1,0

geschossene Tore/Auswärts: 2,4

bekommene Tore/Auswärts: 1,8

Spiele zu Null: 2

Fairplaybewerb: 14.

erhaltene Karten: 1 x rot / 3 x gelb/rot / 45 x gelb

erfolgreichster Torschütze: Hansjörg Alter, Marco Nager (je 5 Tore)

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung