Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Angeschrieben - Die Kobenzer verbuchen gegen Schöder den ersten Saisondreier!

SV Union Kobenz
TUS Schöder

Am Sonntag durften sich die Besucher in der Unterliga Nord B auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV Union Rainers Kobenz/Kn. und TUS Neuwirt Sparkasse Schöder freuen. Man durfte gespannt sein, wer dieses Sechs-Punkte-Spiel für sich entscheiden wird. Und bei dieser Partie der noch sieglosen Teams hatte dann schlussendlich die Maichen-Truppe das bessere Ende für sich. Was dann tabellarisch betrachtet ein ganz wichtiger Erfolg für die Kobenzer war. Schöder, mit Neo-Trainer Gerhard Knar, läuft hingegen dem ersten Saisondreier weiterhin hinterher. Als Spielleiter fungierte vor 100 Zusehern, Mirza Peckovic, assistiert wurde er von Daniel Felber.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Kobenz gelingt die rasche Führung

SV Union Rainers Kobenz/Kn. gelingt der bessere Start und geht früh in Führung. Helmut Haslinger zeigt in der 4. Minute seine Qualitäten in der Offensive und stellt auf 1:0. Daniel Hammer nützt in Minute 20 eine Unachtsamkeit der gegnerischen Abwehr und schließt zum 2:0 ab. Julian Holzegger verwertet in Minute 30 zum 3:0 und lässt Trainer und Mitspieler jubeln. Nach 43 Minuten wird Michael Stock mittels gelber Karte verwarnt, insgesamt kommt es dann gleich zu sechs Verwarnungen und zwei Platzverweisen. In der 45. Minute pfeift der Schiedsrichter die erste Halbzeit ab und schickt die Protagonisten zum Regenerieren in die Kabinen.

RIP 170903 016 Bildgröße ändern

Julian Holzegger, der gerade das 3:0 markierte, nimmt die Gratulationen seiner Kollegen entgegen.

 

Schöder mit heftigsten Bemühungen

Simon Muerzl zieht dann in Minute 62 ab und stellt mit dem Treffer zum 3:1 sein Können unter Beweis. Julian Holzegger, der sich bereits als Torschütze in die Liste eingetragen hat, sieht dann in der 65. Minute den gelb/roten Karton. Gegen zehn Kobenzer Feldspieler werfen die Gäste dann auch alles nach vorne, zu einem Erfolgserlebnis sollte es dann aber trotz heftiger Bemühungen nicht mehr reichen. Der Gästespieler Markus Pausch bekommt dann in der 89. Minute noch die knallrote Karte präsentiert. Am Ergebnis sollte das aber nichts mehr ändern - Spielendstand 3:1. In der nächsten Runde gastiert Kobenz in Fohnsdorf - auf Schöder wartet die Aufwärtsaufgabe in St. Peter/Fr.

RIP 170903 008 Bildgröße ändern

Benedikt Berner und der Kobenzer Oliver Rainer sind bemüht den Zweikampf für sich zu entscheiden.

 

Bilder: Richard Purgstaller

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter