Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Aufsteiger Pöls steht auch in St. Peter/Jbg. auf verlorenen Posten!

USV St. Peter/J.
FSC Pöls

USV St. Peter/J. empfing am Samstag vor heimischem Publikum den Tabellenzehnten FSC Pöls und wollte unbedingt drei Punkte einfahren. Das letzte Aufeinandertreffen entschied FSC Pöls mit 4:3 für sich. Diesmal aber hatte die Grassl-Truppe die Nase ganz klar vorne. Aufgrund eines sehr disziplinierten Auftretens gelang es den Aufsteiger so etwas von in die Schranken zu weisen. Die Pölser sind allen Anschein nach, völlig aus der Spur geraten. Setzte es zuletzt doch gleich drei Leermeldungen und das bei 5:14-Toren. St. Peter/Jbg. hingegen konnte jetzt im vierten Anlauf, erstmalig einen Dreipunkter gutschreiben. Als Spielleiter fungierte vor 250 Zusehern, Thomas Fluch.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

St. Peter/Jbg. geht früh in Front

In den ersten Minuten kommt USV St. Peter/J. gefährlich nahe an den Strafraum des Gegners heran und kann das auch sogleich in einen zählbaren Torerfolg ummünzen. Daniel Grassl befördert in der 5. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. In Minute 17 drückt Manuel Cernko den Ball nach einem Gestocher über die Linie und stellt auf 2:0. Patrick Ofner bleibt dann vor dem Kasten eiskalt und bringt in der 20. Minute seine Mitspieler im Anschluss an einen Eckball zum Jubeln, neuer Spielstand 3:0. Nach dem Gegentreffer schlägt FSC Pöls in Minute 23 postwendend zurück und stellt auf 3:1 - Torschütze Michael Schneidl. Nachdem Daniel Grassl in der 27. Minute das 4:1 markiert sieht der Pölser Torschütze in der 33. Minute dann den roten Karton. Mit der klaren Führung der Heimischen geht es dann auch in die Halbzeitpause. Nach 45 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Pöls steht auf verlorenen Posten

In weiterer Folge wird die Partie rustikaler, neben dem Platzverweis kommt es dann auch noch zu fünf Verwarnungen. In Unterzahl verstehen es die Gach-Schützlinge dann soweit bestens, sich teuer zu verkaufen. Wenngleich der Zug hinsichtlich eines Punktezuwachs einmal mehr längst schon abgefahren ist. Aber in der 59. Minute gelingt es dann Friedrich Altreiter mit dem Tor zum 4:2 zumindest Resultatskosmetik zu betreiben. Aber wenn es nötig ist, kann St. Peter/Jbg. doch jederzeit einen Zahn zulegen und so unterstreichen, wer der Herr am Platz ist. In der 83. Minute zeichnet dann Dalibor Tomic für den 5:2-Spielendstand verantwortlich. Nach dem Schlusspfiff bejubelt USV St. Peter/J. drei Punkte und geht mit Selbstvertrauen in die kommende Partie gegen den Tus St. Peter/Kbg.. Der FSC Pöls hingegen muss die Niederlage erst verdauen und hat gegen SV Oberwölz die nächste Möglichkeit, wieder anzuschreiben.

Fritz Grassl, Trainer St. Peter/Jbg:

"Aufgrund unseres kompakten Auftretens geht der Sieg schon in Ordnung. Begünstigt wurde die ganze Angelegenheit vom raschen Führungstor. Danach gaben wir die Partie praktisch das gesamte Spiel hinweg nicht mehr aus der Hand."

 

Robert Tafeit

 

USV St. Peter/J. - FSC Pöls

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter