Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Viererpack - Vom Hinterberger Adrian Zaharia wird man in St. Margarethen wohl geträumt haben!

FC St. Margarethen/Kn.
SV Hinterberg

Am Samstag empfing FC KBG St. Margarethen bei Knittelfeld vor eigenem Publikum den Tabellensechsten SV Central Dancing Hinterberg. Das Ziel der Heimischen war klar: drei Punkte sollen die Fans zum Jubeln bringen. Aber dieses Vorhaben der Hrvo-Truppe ging dann vollends in die Hose. Was damit zu tun hatte, dass die Hinterberger an diesem Tag ganz einfach in allen Belangen überlegen waren. "Man of the match" war dabei FC Knittelfeld-Neuzugang Adrian Zaharia, der gleich viermal in den gegnerischen Kasten traf. Nach Verlustpunkten gerechnet ist die Rudolf-Elf nun auch ganz vorne in der Tabelle zu finden. Für St. Margarethen hingegen reichte es aus den vier Heimpartien, nur zu vier Zählern. Als Spielleiter fungierte vor 90 Zusehern, Miro Ilic.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Die erste Hälfte verläuft soweit offen

Zu Beginn des Spiels sind die Heimischen durchaus in der Lage, mit den Hinterbergern mitzuhalten bzw. diesen soweit die Stirn zu bieten. Aber vor des Gegners Tor erweist man sich dann beiderseits vorerst doch als lahm. Dann aber bewerkstelligen es die Gäste doch, das 0:1 zu markieren. 21 Minuten sind gespielt, da können die Gäste aus Hinterberg in Führung gehen, Felix Hainzl trifft mit einem Schuss aus 16 Metern genau ins Kreuzeck. Dieser Treffer verleiht den Gästen dann doch den entsprechenden Rückhalt. Wenngleich aber bei den zaghaft vorgetragenen Angriffsbemühungen der Hausherren, nicht wirklich viel Gefahr ausgeht. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

RIP 170909 013 Bildgröße ändern

Der heimische Spieler Markus Prendler wird vom "Vierfachtorschützen" Adrian Zaharia verfolgt.

 

Hinterberg ist klar tonangebend

Im zweiten Durchgang steht dann voll und ganz ein Spieler im Mittelpunkt des Geschehens. Denn die Hinterberger Offensiv-Mamba Adrian Zaharia schlägt gleich viermal in ununterbrochenen Reihenfolge zu.In der 58. Minute startet dann die große Show des Adrian Zaharia: Er kann mit einem platzierten Schuss auf 0:2 für Hinterberg stellen. Zehn Minuten später legt der Mittelfeldmotor einen weiteren Treffer nach, Adrian Zaharia trifft in der 68. Minute zum 0:3. In der 84. Minute ist der Hattrick, lupenrein sei dazu gesagt, perfekt: Adrain Zaharia stellt auf 0:4 für Hinterberg, die Partie damit endgültig gegen zehn heimische Spieler (Michael Söllner sieht in der 75. Minute den gelb/roten Karton), entschieden. Adrian Zaharia zum Vierten!  Mit seinem vierten Treffer an diesem Tag kann Zaharia in der 89. Minute den Endstand von 0:5 für die Gäste aus Hinterberg herstellen. In der nächsten Runde gastiert St. Margarethen bei Rapid Kapfenberg - die Hinterberger besitzen gegen St. Peter/Fr. das Heimrecht.

RIP 170909 010 Bildgröße ändern

Gottfried Reumüller und der Hinterberger Rene Gössmann schenkten einander bei den Zweikämpfen nichts.

 

Gerald Rudolf, Trainer Hinterberg:

„In der 1. Halbzeit war es ein ebenbürtiges Spiel, Torchancen waren auf beiden Seiten eher Mangelware. Je länger das Spiel aber gedauert hat, desto müder wurde der Gegner, wir haben es dann geschafft, die Räume gut auszunutzen.“ 

 

Robert Tafeit  

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter