Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

FC St. Margarethen/Kn: Die verschworene Einheit hat Bock auf mehr!

Der erst im Jahre 1997 durch Gerhard Hammerl, Heinz Spannring, Thomas Payer und Gerhard Hübler gegründete FC KBG St. Margarethen/Kn. schaffte es in kurzer Zeit zu einem festen Bestandteil in der Unterliga Nord B zu werden. In der Spielzeit 06/07 konnte man souverän den Meistertitel in der 1. Klasse Mitte MMA unter Dach und Fach bringen. Was dann folgte waren bei einem Platzierungsschnitt von 6,1, neun Jahre in der Gebietsliga Mur. Nachdem man 14/15 als Zweiter hinter St. Peter/Jbg. noch haarscharf am Aufstieg vorbeischrammte, klappte es dann eine Spielsaison später mit dem erstmaligen Aufstieg in die Unterliga Nord B. Maßgeblichen Anteil daran hatte Trainer Enes Hrvo, der nun bereits das fünfte Jahr in St. Margarethen/Kn. an der Seitenoutlinie werkt. Seine Bilanz kann sich durchaus sehen lassen: Aus 109 Punktspielen konnten 61 Siege bei 17 Unentschieden und 31 Niederlagen verbucht werden. Wie sieht der Obmann bzw. sportliche Leiter Uwe Binderbauer den gegegebenen Sachverhalt bzw. was erwartet er von der nahen Zukunft. Ligaportal.at plauderte mit dem umtriebigen, sympathischen Funktionär:

 

Auf einer Skala von 1 bis 10 - wie zufriedenstellend ist der Herbstdurchgang verlaufen?

"7 - wobei aber doch festgehalten werden muss, dass man verletzungsbedingt mit einigen Ausfällen zu kämpfen hatte. So setzten wir die erste Meisterschaftshälfte doch gehörig in den Sand, aus 7 Spielen konnten nur dürftige 6 Zähler auf die Habenseite gebracht werden. Dann aber kam das Werkl doch noch zum laufen, letztlich gilt es dann mit dem 7. Tabellenplatz auch zufrieden zu sein."

Wo gilt es nun in der Rückrunde den Hebel verstärkt anzusetzen?

"Generell ist in allen Richtungen entsprechend Luft nach oben gegeben. Vor allem gilt es im Kollektiv wieder zurück zur alten Stärke bzw. zur erforderlichen Konstanz zu finden. Denn die Mannschaft hat es mit Sicherheit drauf, mehr abzuliefern, als das zuletzt der Fall war."

 Welche Mannschaften werden sich letztlich den Meistertitel ausmachen?

"Der Topfavorit auf den Meistertitel ist für mich Hinterberg. Ob Herbstmeister St. Peter/Kbg. dieses Tempo wiederum mitgehen kann, bleibt abzuwarten. Aber auch die Pölser gilt es noch nicht abzuschreiben. Wir werden alles verfügbare in die Waagschale werfen um den Anschluss nach vorne hin noch herzustellen. Wenngleich aber ein 9-Punkte-Rückstand doch eine Menge Holz darstellt. Wichtig wird es sein bis zum Abpfiff konzentriert bei der Sache zu sein. Denn in der Hinrunde schafften wir es, in der Nachspielzeit gleich 5 Punkte noch aus der Hand zu geben."

060 Bildgröße ändern

Anlässlich der 20-Jahrfeier des Vereins im Vorjahr wurde Jugendleiter Thomas Payer (Bildmitte) von Gemeinde bzw. Verbandsvertretern für seine verlässliche Arbeit geehrt. Obmann Uwe Binderbauer (2. von rechts) stand Ligaportal.at zum Interview zur Verfügung.

(Bildquelle: FC St. Margarethen/Kn.)

 

Gibt es Kaderveränderungen bzw. wie sieht das Aufbauprogramm aus?

"Mit dem ehemaligen Zeltweg-Spieler Benjamin Hepflinger, zuletzt in der Oberliga bei Thal im Einsatz, ist uns ein dicker Fisch ins Netz gegangen. Auch Mario Freitag, der zuletzt verletzt war, ist nun wiederum soweit einsatzfähig. Die beiden Abgänge sind Andreas Steinberger und Fabian Plöbst, die beide zum Ligakorrenten Kobenz wechseln. Unsere Testspiele auf Kunstrasen gehen dann weitgehenst in Zeltweg und Leoben über die Bühne. Von 8. vis 12. Feber geht es dann ins Trainingslager ins kroatische Novigrad. Um das zu ermöglichen waren die Burschen auch anstandslos bereit einen Selbstbehalt zu leisten."

Wie sieht das deklarierte Saisonziel aus?

"Unser Blick richtet sich stets nach vorne, deshalb ist es auch unser deklariertes Ziel unter die Top 5 zu kommen. Dabei gilt es im Gegensatz zur Herbstrunde möglichst rasch in die Spur zu finden. Schon die ersten vier Partien sind dabei richtungsweisend, müssen wir in St. Peter/Jbg., Oberwölz, St. Peter/Fr. und Hinterberg doch gleich viermal in der Fremde ran. Der Fokus richtet sich dann auch schon in Richtung 18/19 - schlussendlich ist es doch ein Vorhaben von uns, einmal deutlich hörbar an die Oberliga-Tür zu klopfen."

Noch ein Blick in die Glaskugel - wo ist St. Margarethen/Kn. im Jahr 2023 zu finden?

"Möglicherweise spielen wir mit der selben Philisophie wie heute zu diesem Zeitpunkt bereits das dritte Jahr in der Oberliga Nord. Ist zwar sehr optimistisch formuliert, aber in St. Margarethen/Kn., wo eine vollends familiäre Athmosphäre herrscht, war es soweit immer der Fall, dass man gesteckte Ziele vonseiten der Spieler bzw. des Vorstands mit der erforderlichen Einsatzbereitschaft verfolgt hat. So ist in Zusammenarbeit mit St. Lorenzen/Kn. auch geplant, im kommenden Sommer mit einem Zweierteam in die Meisterschaft der 1. Klasse MMA einzusteigen. An dieser Stelle gilt es auch Jugendleiter Thomas Payer ein ganz dickes Lob auszusprechen, verfügt man in St. Margarethen/Kn. derzeit doch über knapp 100 begeisterte Nachwuchs-Fußballern."

 

Vielen Dank für die Interviewbereitschaft!

 

Robert Tafeit

 

 

 

 

 

Tracker: Willst du deine Geschwindigkeit, die Anzahl der Sprints und die Distanz messen?



Kommentare powered by Disqus
Fußball-Tracker
Transfers Steiermark

skills.lab Gewinner der KW 33

Philipp Url von USV Nestelbach im Ilztal (Gebietsliga Süd) - hat einen 59 Euro-Gutschein für das revolutionäre Trainingssystem von skills.lab in Wundschuh gewonnen. Er hat bundeslandweit in der Kalenderwoche 33 die meisten Stimmen bei der Wahl zum Spieler der Runde erhalten.

Der Gewinner möge sich bitte binnen einer Woche per E-Mail an stmk@ligaportal.at wenden, um seine Daten zu übermitteln. Mehr Infos auf: http://bit.ly/skills-lab

skills.lab soccer

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung