Unterliga Süd

Bairisch Kölldorf ringt Feldbach nieder

altaltBairisch Kölldorf überrascht gegen den Tabellenzweiten Feldbach und siegt klar mit 3:1. Die Minuten vor und nach der Halbzeit waren in dieser Partie spielentscheidend. Sandro Resner (zwei Treffer) und Miso Palfi waren für die Tore der Hausherren verantwortlich. Das Offensivduo Emersic und Simenko wurde gut gedeckt und kam bei Feldbach kaum zur Geltung. Nur eine Viertelstunde vor Schluss war es Jan Simenko, der den Ehrentreffer erzielte.

Beide Teams versuchten von Beginn an sicher von hinten heraus zu spielen und so gab es in der Anfangsphase kaum nennenswerte Szenen. Erst als die Abtastephase beendet war, wurde das Spiel interessant. Sowohl die einheimischen als auch die auswärtigen Zuschauer waren dem Torjubel nahe. Zuerst donnerte ein Schuss von Miso Palfi an die Latte und nur wenige Augenblicke später teste Christian Lang auf der anderen Seite die Standhaftigkeit des Aluminiums. Keiner der beiden Schüsse landete im Netz. Als schon fast alle alle mit den Köpfen in der Kabine waren schlug Sandro Resner in der 44. Minute eiskalt zu. Dominik Leitgeb spielte im Strafraum auf den Bairisch Kölldorfer Torjäger und dieser bedankt sich mit Saisontor Nummer Sechs bei seinem Teamkollegen. Eine kalte Dusche für die Gäste kurz vor der Halbzeit.

Die Dusche wurde sogar noch kälter, denn nur wenige Momente nach Wiederbeginn, lag die Kugel schon wieder auf dem Mittelpunkt. Nach einem weiten Ball von Murkovic stellte sich die Feldbach Abwehr etwas ungeschickt an und Miso Palfi war der Nutznießer und machte das 2:0. Die Elf von Trainer Albert Maitz wirkte geschockt und hatte keine passende Antwort parat. Im Gegensatz zu den Hausherren, die in der 59. Minute die Führung sogar noch ausbauten. Sandro Resner kam durch einen Eigenfehler der Feldbacher zum Abschluss und versenkte die Kugel zum 3:0 im Netz. Die Auswärtsmannschafft versuchte wieder zu reagieren, doch bis auf den Anschlusstreffer durch Jan Simenko in der 73. Minute hatten sie nichts mehr entgegenzusetzen. Auch die Elf von Trainer Robert Glavina hatte noch Möglichkeiten, diese blieben jedoch ungenutzt. Somit gewinnt Bairisch Kölldorf daheim mit 3:1 gegen Feldbach und fügt den Gästen die erste Saisonniederlage zu. Die Hausherren klettern damit einen Platz nach oben und befinden sich nun am neunten Rang.

Karl Matzhold (Obmann Bairisch Kölldorf): "Ein super Spiel unser Mannschaft. Wir haben Emersic und Simenko fast immer gut unter Kontrolle gehabt und wenn man Feldbach mit 3:1 besiegt, kann man nur zufrieden sein."

von Uli Gutmann

 

Ligaportal-Hallencup: 16 Standorte – 256 Teams – 2500 Spieler – jetzt anmelden!

Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark
Ligaportal Hallencup - 16 Standorte in ganz Österreich
Organisierte Trainingslager bei Ligaportal buchen

Top Live-Ticker Reporter

Ligaportal Stadion-Spot