Mit Ligaportal auf Fußballreisen zu Europas Top-Klubs

Spielberichte

Fünfter Sieg in Folge! Margarethen holt St. Stefan von der Spitze

Der SC St. Margarethen an der Raab ist derzeit das Team der Stunde in der Unterliga Süd. Die Truppe von Marco Spörk gewann zuletzt gleich fünf Partien in Folge - darunter auch zahlreiche direkte Duelle um die Spitze. Am Sonntag war dann Tabellenführer Tus St. Stefan im Rosental zu Gast im Edi-Glieder-Stadion, aber auch die Wilbacher-Elf konnte St. Margarethen nicht aufhalten und verlor am Ende mit 1:3 (1:1). Damit büßt St. Stefan auch seine Spitzenposition in der Liga ein und ist nur noch Dritter. St. Margarethen hingegen macht zwei Plätze gut und ist nun Zweiter. Der neue Leader heißt Deutsch Goritz.

"Wir haben uns nach einem schwachen Start und internen Turbulenzen gefangen und sind nun endgültig in der Liga angekommen. Trotzdem möchte ich betonen, dass das alles nur eine Momentaufnahme ist. Für uns gibt es weiterhin keine leichten Spiele, auch gegen die hinteren Teams der Liga nicht, die nun auf uns warten", sagt Marco Spörk, der Trainer von St. Margarethen.

Zweimal Elfmeter

Die ersten 15 Minuten verlaufen eigentlich weitestgehend ereignislos. Der erste Höhepunkt der Partie führt dann aber gleich zu einem Treffer. Hoti dribbelt sich gut in den Strafraum und wird dann von St. Stefans Raphael Pfeiler zu Fall gebracht - Elfmeter. Gerald Prutsch tritt an und verwandelt sicher zum 1:0 (20.).

Kurz vor der Halbzeitpause bekommen dann auch die Gäste einen Strafstoß zugesprochen. Nach einem Fehler von Schmidjell, dringen die Gäste in den gegnerischen Strafraum ein und dann kommt es zu einem Handspiel von Stefan Meissl. Bei St. Stefan stellt sich Darko Deranja der Verantwortung und trifft ebenfalls vom Punkt - 1:1 (40.).

St. Margarethen legt zu

Nach dem Seitenwechsel legen die Hausherren dann aber noch einmal zu und übernehmen auch das Kommando. Der vielleicht vorentscheidende Treffer gelingt dann in der 76. Minute. Prutsch setzt sich super über die Seite durch, bringt den Stanglpass zur Mitte und den verwertet dann Pajtim Hoti zum 2:1.

St. Stefan kommt nun noch einmal und findet zwei richtig gute Chancen auf den Ausgleich vor, aber Heimgoalie Zeller bewahrt seine Mannschaft vor einem weiteren Treffer. So fällt in der 89. Minute die Entscheidung für St. Margarethen. Brusar spielt Prutsch den Ball perfekt in die Schnittstelle und der stellt auf 3:1. St. Stefans Kevin Griesmaier sieht dann noch in der Nachspielzeit für einen Elbogencheck die Rote Karte, am Ergebnis ändert das aber nichts mehr.

 

 

SALE! Bis zu - 45% im Ligaportal Fußball Webshop!


Kommentare powered by Disqus
Transfers Steiermark

Aktuell im Ligaportal Shop

Ligaportal Shop

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

VIP-Banner Szene1.at

Szene1.at - Da ist die Party

Top Live-Ticker Reporter