Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Der SV Gralla setzt seinen Höhenflug auch gegen die Ragnitzer fort!

SV Gralla
USV Ragnitz

Am Samstag durften sich die Besucher in der Unterliga West auf das Aufeinandertreffen der beiden Teams SV RB Pichler Bau Gralla und USV Ragnitz freuen. In der letzten Begegnung der beiden Teams hatte SV RB Pichler Bau Gralla mit 2:1 das bessere Ende für sich. Und der Absteiger kann sich dann knapp aber doch durchsetzen. Damit kann sich die Rastl-Truppe auch mit dem Punktemaximum nach fünf Partien, an der Tabellenspitze behaupten. In dieser Verfassung wird der Titel wohl nur über Gralla führen. Ragnitz hingegen hinkt in der Tabelle doch entsprechend nach. So konnten die Frangez-Schützlinge bislang erst drei Zähler gutschreiben, was dann doch entschieden zu wenig ist. Als Spielleiter fungierte vor 350 Zusehern, Erwin Komornyik, assistiert wurde er von Ahmedin Hodzic.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Dragan Jelic bringt Gralla früh in Front

SV RB Pichler Bau Gralla kann sich gleich zu Beginn ein leichtes Übergewicht erarbeiten und dem Gegner bereits nach wenigen Minuten einen schnellen Dämpfer verpassen. Bereits nach 15 Minuten können die Hausherren in Führung gehen, Voitsberg-Neuzugang Dragan Jelic trifft nach einem Stangelpass zum 1:0 für Gralla. In der 32. Minute antworten die Gäste aus Ragnitz, Niko Tisaj nutzt einen Fehler der Hintermannschaft von Gralla  stellt auf 1:1. Was dann doch weitgehenst dem Gezeigten entspricht. Die Hausherren sind zwar spielbestimmend, Ragnitz ist aber schon auch imstande, für Nadelstiche zu sorgen. So geht es dann auch mit dem 1:1-Unentschieden in die Halbzeitpause. Danach beendet der Unparteiische die erste Halbzeit und gönnt den Spielern 15 Minuten Pause.

Entscheidung fällt in der 75. Minute

In weiterer Folge ist der Schiedsrichter gefordert, da das Spiel etwas rustikaler wird, in Summe kommt es dann zu vier Verwarnungen. Es herrscht dann soweit eine Pattstellung, dann aber gelingt dem SV Gralla doch noch der Siegestreffer. Stijepan Radat kommt in der 75. Minute nach einem Freistoß an den Ball und trifft ins lange Eck zum 2:1 für den Tabellenführer aus Gralla. Diesen knappen Eintorevorsprung bringt der Gastgeber dann auch mehr oder weniger mühelos über die noch verbleibende Spielzeit. Danach beendet der Schiedsrichter das Spiel und der SV Gralla darf nach einem 2:1 über drei Punkte im eigenen Stadion jubeln. In der nächsten Runde gastiert Gralla in Lannach - Ragnitz besitzt gegen St. Peter/S. das Heimrecht.

Martin Hofer, Obmann Gralla:

„ Wir sind zur Zeit sehr gut drauf, in der ersten Halbzeit hatten wir viele Möglichkeiten und hätten eigentlich führen müssen. Das Spiel hatten wir stets unter Kontrolle.“ 

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung

Top Live-Ticker Reporter