Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

Beim Rundenhammer behält Gabersdorf gegen Schwanberg knapp die Oberhand!

USV Gabersdorf
SV Schwanberg

Vor heimischer Kulisse traf in diesem Sechs-Punkte-Spiel der Tabellenvierte USV Fliesen Klampfer Gabersdorf in der 7. Runde der Unterliga West auf den Tabellenzweiten SV Schwanberg. Das Aufeinandertreffen beider Teams wurde in den letzten Tagen bereits mit Spannung erwartet. Und der Rundenschlager hielt dann auch über weite Strecken was er versprach. Wobei es anfangs danach aussah, als könnten die Gabersdorfer einen klaren Sieg einfahren. Aber die tapferen Schwanberger kämpften sich dann mit einem Spieler weniger zurück in die Partie. Letztlich konnte man sich dann aber nicht belohnen für die Einsatzbereitschaft. Demnach wird die Angelegenheit vorne in der Tabelle nun immer dicht gedrängter. Als Spielleiter fungierte vor 100 Zusehern, Herbert Klamminger, assistiert wurde er von Ivo Petrusic.

NEU: Dieser Fußball-Tracker revolutioniert den Amateursport - jetzt bestellen!

Gabersdorf legt die Basis für den Heimsieg

Es sind erst 14 Minuten gespielt, da wird Gästespieler Julian Flori wegen einer Tätlichkeit mit der roten Karte frühzeitig des Feldes verwiesen. Was die Gabersdorfer dann auch entsprechend zu nützen wissen. Im Anschluss daran drückt Marco Luttenberger in Minute 27 den Ball über die Linie und stellt auf 1:0. Jonas Lang beweist in Minute 31 Goalgetter-Qualitäten und stellt auf 2:0. In Minute 35 setzt sich Blaz Roskar durch und kann sich als Torschütze zum 3:0 feiern lassen. Mit diesem komfortablen Vorsprung geht es für den Gastgeber dann auch in die Halbzeitpause. Nach 46 Minuten beendet der Schiedsrichter Halbzeit eins und gönnt den Fans eine kurze Verschnaufpause.

Schwanberg ist nahe dran am Punkt

In der Folge muss der Schiedsrichter innerhalb kurzer Zeit mehrmals in die Brusttasche greifen, insgesamt kommt es zu sechs gerecht verteilten Verwarnungen. Aber die Schwanberger verstehen es dann auch in Unterzahl, sich entsprechend in Szene zu setzen. Christopher Townsley zeigt nach 58 Minuten keine Nerven und stellt auf 3:1. Aljaz Cavnik befördert dann in der 77. Minute den Ball über die Linie und stellt auf 3:2. Jetzt wirft die Perus-Truppe alles verfügbare nach vorne, zum Ausgleichstor sollte es dann aber nicht mehr reichen. Kommende Runde muss sich das siegreiche Team gegen den AC Linden Leibnitz beweisen, der SV Schwanberg trifft auf die SU Fleischereimaschinen Schenk Tillmitsch und hofft dabei das Punktekonto aufstocken zu können.

Ewald Alker, Sektionsleiter Schwanberg:

"Die Partie stand vom Start weg unter keinem günstigen Stern für uns. Schade nur, dass uns der dritte Treffer nicht mehr gelungen, verdient hätte es sich die Mannschaft allemal."

 

Robert Tafeit

 

 

 

Jetzt den Fußball-Tracker zum Aktionspreis von 129 € (anstatt 220 €) bestellen!



Kommentare powered by Disqus

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Ligaportal Fußballreisen - Ligaportal bringt dich zu den Top Klubs in Europa

 

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung