Trainingslager organisiert von Ligaportal

Spielberichte

SK Rum kommt immer besser in Schwung – Sieg gegen Zirl II

Langsam aber sicher befreit sich in der 1. Klasse West der SK Rum aus dem Tabellenkeller. Auch in der zehnten Runde gab es einen vollen Erfolg – die Mannschaft des FC Zirl II konnte mit 4:2 besiegt werden. Rum hat damit bereits drei Punkte Puffer auf den Tabellenletzten Sautens.

 

Hier könnte  Ihr WERBEBANNER stehen!

Doppelschlag von Patrick Pagler für Rum

Hannes Brecher, Trainer SK Rum: „Das erwartet schwere Spiel für uns, denn wir wussten, dass Zirl eine spielstarke Mannschaft ist. Da aber aus den letzten Runden vier Runden neun Punkte geholt wurden, hatten wir natürlich wieder das Selbstvertrauen zurückgewonnen. Wir machten von der ersten Minute gleich Druck auf das junge Team von Zirl und wurden in der 6. Minute belohnt. Schöner Spielzug über die rechte Seite, flacher Pass in die Mitte und Marco Brindlinger stand goldrichtig und schob zur 1:0 Führung ein. Die ersten zwnazig Minuten gehörten klar uns, doch dann aus dem nichts der Gegentreffer für Zirl. Ein blinder Abschlag des gegnerischen Torhüters kam über Umwegen zu Emanuel Wendl und dieser versenkte den Ball via Innenstange zum 1:1. Dann sah man die spielerische Klasse des FC Zirl. Schöne Kombinationen über die Mitte, jedoch stand unsere Verteidigung immer wieder gut und konnte diese abfangen. Dann der Doppelschlag vor der Halbzeit, Patrick Pagler konnte sich als Doppeltorschütze feiern lassen nach zwei schönen Kombinationen. Somit gingen wir mit einem 3:1 in die Pause.“

Heißes Finish

Hannes Brecher: „Wir wussten, dass wir noch nachlegen müssen, denn zwei Tore Vorsprung sind im Fußball nicht viel. Taktisch ein wenig umgestellt kamen wir aus der Kabine. In Minute 65. konnte sich nochmals Marco Brindlinger in die Torschützenliste eintragen. Doch wer dachte das das Spiel vorbei war der täuschte sich. Ab dieser Minute rückte immer wieder vermehrt der Schiedsrichter in den Mittelpunkt - normalerweise sind diese TABU - jedoch muss man diese Leistung erwähnen. Im Gegenzug kassierten wir durch einen Eigenfehler des 2:4 durch Raphael Wendl. In der 82. Minute zückte dann der Schiedsrichter rot gegen unseren Tormann und wir mussten einen Feldspieler ins Tor schicken, der aber seine Arbeit souverän meisterte. Die letzten Minuten wurden dann hektisch, da der Schiri das Spiel unnötig aufheizte und in die Länge zog. Schlussendlich kann man sagen, dass der Sieg verdient war. Jedoch muss man die spielerische Klasse von Zirl erwähnen, da schöne Kombinationen dabei waren. Jetzt heißt es nochmals Gas geben im Endspurt, um uns eine gute Ausgangsposition für das Frühjahr zu verschaffen.

 

Jetzt mit Gutscheincode ligaportal33 beim Kauf eines Fußball-Trackers 33 % sparen!



Kommentare powered by Disqus
Transfers Tirol
Fußball-Tracker

Ligaportal Trainingslager

Organisierte Trainingslager bei Ligaportal
buchen

Top Live-Ticker Reporter

Top Nachwuchs-Reporter

VIP-Banner Hello Again

your smart connection with customers - hello again entwickelt maßgeschneiderte Apps zur digitalen Kundenbindung